Surface Book: Performance Base mit Maxwell ab 2.599 Euro vorbestellbar

Jan-Frederik Timm 26 Kommentare
Surface Book: Performance Base mit Maxwell ab 2.599 Euro vorbestellbar
Bild: Microsoft

Ein halbes Jahr nach der Verfügbarkeit in den USA bringt Microsoft die schnellere Performance Base für das Surface Book doch noch nach Deutschland. Vorbestellt werden kann die stärkere Version ab sofort, die Auslieferung beginnt am 20. April. Aber die Preise haben es in sich.

Mit GeForce GTX 965M (2 GB), 8 GB RAM und 256 GB großer SSD verlangt Microsoft für die im Store als „Neues Surface Book“ bezeichnete Variante 2.599 Euro, mit 16 GB und 512 GB sind es 3.019 Euro, mit 16 GB und 1 TB SSD gar 3.649 Euro. Gegenüber den vergleichbaren Konfigurationen mit alter Basis (GeForce GTX 940M, ein statt zwei Akkus) beträgt der Aufpreis 380, 200 und 100 Euro.

Skylake und Maxwell statt Kaby Lake und Pascal

Im Vergleich zur bereits seit Oktober 2016 in den USA verfügbaren Performance Base hat es keine Überarbeitung gegeben. Die CPU vom Typ Core i7-6600U basiert auf Skylake und nicht auf Kaby Lake, die GPU auf Maxwell und nicht auf Pascal. Die Hardware entspricht damit dem Stand zur Vorstellung der ersten Generation im Herbst 2015. Gegenüber der alten Basis verspricht Microsoft 30 Prozent mehr Laufzeit und die doppelte GPU-Leistung. Im Test ist die mobile GeForce GTX 1050 Ti mit Pascal-GPU GP107 und vier Gigabyte Speicher noch einmal rund 50 Prozent schneller.

Zuletzt waren Gerüchte um eine bevorstehende Präsentation eines Surface Book 2 mit Verzicht auf die 2-in-1-Funktionalität aufgekommen. Eine neue Generation des Notebook-Tablets dürfte in jedem Fall auf Kaby-Lake-Prozessoren und Pascal-GPUs setzen.