AMD Radeon RX 500: Treiber bestätigt drei Modelle, RX 560 fehlt zum Start

Volker Rißka 45 Kommentare
AMD Radeon RX 500: Treiber bestätigt drei Modelle, RX 560 fehlt zum Start
Bild: VideoCardz

Wenngleich der Start der neuen AMD Radeon RX 500 in diversen Varianten schon lange kein Geheimnis mehr ist, fügt sich das Bild zehn Tage vor dem Start weiter zusammen. Demnach werden drei Varianten angeboten, doch das Modell aus der Mitte fehlt: Die Radeon RX 560 als Nachfolger der RX 460.

Wie erwartet wird Polaris 20 der Codename für die beiden neuen Topmodelle der Grafikkarten in AMDs Einstiegs- und Mittelklasse. Hinter dem Codenamen Polaris 20 XTX versteckt sich der Chip für die Radeon RX 580, Polaris 20 XL ist für die Radeon RX 570 vorgesehen. Die IDs im Treiber sind dabei komplett identisch zu denen der Radeon RX 480 und RX 470, weshalb die bisherigen Meldungen über einen kleinen Refresh mit eventuell höheren Taktraten durchaus zutreffend sein dürften.

AMD Radeon RX 580, RX 570 und RX 550
AMD Radeon RX 580, RX 570 und RX 550 (Bild: VideoCardz)

Der Name Radeon RX 550 wird ebenfalls erstmals im neuen Softwarepaket geführt, das als Starttreiber für die neuen Grafikkarten fungieren soll und jetzt Testern zur Verfügung gestellt wird, berichtet VideoCardz. Doch statt des bisher gehandelten Codenamens Polaris 12 wird dieser als Lexa Pro geführt und siedelt sich damit in dem Namensschema an, welches Polaris 10 und 11 vor der Umbenennung intern hatten – Ellesmere und Baffin. Eventuell verbirgt sich dahinter ein schon länger geplanter Chip, der bereits zur gleichen Zeit wie die ersten Polaris-Varianten aufgelegt wurden, dies werden aber erst die finalen Spezifikationen und Details zeigen. Denn genau von diesen fehlt auch heute noch jede Spur, erste GPU-Z-Screenshots zeigen für Polaris 20 aber genau das Erwartete: mehr GPU-Takt bei sonst gleicher Ausstattung.

Polaris 20 im GPU-Z-Screenshot
Polaris 20 im GPU-Z-Screenshot (Bild: Chiphell)

Apropos keine Spur: Eine Radeon RX 560 ist nicht mit von der Partie, was die Treiberunterstützung angeht. Dies deckt sich auch mit den ersten Bildern von Gigabyte, die viele Karten bereits zeigen. Auch dort fehlt stets die RX 560. Dies zeigen auch weitere Bilder, die neue Grafikkarten von PowerColor zeigen. Dort gibt es ebenfalls keine Radeon RX 560, sondern nur RX 580, RX 570 und RX 550.