RX 550 und GT 1030 im Test: GPUs für Dota 2 oder Overwatch und UHD-YouTube

Wolfgang Andermahr 212 Kommentare
RX 550 und GT 1030 im Test: GPUs für Dota 2 oder Overwatch und UHD-YouTube

tl;dr: AMD Radeon RX 550 und Nvidia GeForce GT 1030 bieten die aktuellen Architekturen Polaris und Pascal zum Preis von unter 100 Euro. Für Spiele wie Dota 2 oder Overwatch in Full HD und UHD auf YouTube reicht ihre Leistung im Test aus. Bei Nvidia gibt es allerdings Einschnitte am Ökosystem.

Neue Einsteiger-Grafikkarten für unter 100 Euro

Sowohl AMD als auch Nvidia haben mit Radeon RX 550 und GeForce GT 1030 neue Einsteiger-Grafikkarten für den Preisbereich von unter 100 Euro veröffentlicht. Beide richten sich vorrangig an Spieler von Mehrspielertiteln wie DOTA 2, League of Legends, Overwatch oder World of Warcraft, sie sollen aber auch beliebte Triple-A-Titel mit reduzierten Details in Full HD stemmen können. Mit zwei günstigeren aktuellen Prozessoren vom Typ Intel Core i5-7500 und AMD Ryzen 5 1500X hat ComputerBase in ausgewählten Spielen den Test gemacht.

Einmal passiv und einmal aktiv gekühlt im Test

Als Testkandidaten halten die Gainward GeForce GT 1030 SilentFX sowie die Sapphire Radeon RX 550 Pulse her. Während das Modell von Gainward auf eine passive Kühlung setzt, vertraut Sapphire auf einen Luftkühler. Der Dank der Redaktion geht an dieser Stelle an den Systemintegrator MIFcom, der die Gainward GeForce GT 1030 SilentFX zur Verfügung gestellt hat.

GeForce GT 1030 und Radeon RX 550 im Test: Technik

Sowohl die GeForce GT 1030 als auch die Radeon RX 550 setzen mit GP108 respektive Polaris 12 auf bisher nicht verwendete GPUs. Beides sind kleinere Ableger der größeren Pascal- beziehungsweise Polaris-Chips.

Der 101 mm² große Polaris 12 wird im 14-nm-FinFET-Prozess bei Globalfoundries gefertigt und setzt sich aus 2,2 Milliarden Transistoren zusammen. Bei der Architektur gibt es keine Unterschiede zu den größeren Polaris-GPUs, nur die Anzahl der Ausführungseinheiten ist gesunken.

Polaris 12 ist auf der RX 550 nicht voll aktiviert

Die GPU verfügt über zwei Shader-Engines mit jeweils fünf Compute Units, das ergibt 640 Shadereinheiten. Sie sind auf der Radeon RX 550 jedoch nicht alle aktiv. AMD hat zwei CUs abgeschaltet, 512 Shadereinheiten bleiben aktiv. Von 40 vorhandenen TMUs sind 32 aktiv, 16 ROPs werden genutzt. Das Speicherinterface setzt sich aus vier 32-Bit-Controllern zusammen und ergibt damit 128 Bit.

Der Polaris 12 taktet auf der Radeon RX 550 mit 1.183 MHz, der Speicher wird mit 3.500 MHz angesteuert. Der Speicherausbau beträgt 2.048 MB oder 4.096 MB. Die TDP gibt AMD mit 50 Watt an. Erwähnenswert ist, dass AMD bei der GPU nur acht der eigentlich 16 vorhandenen PCIe-Lanes einsetzt.

AMD Polaris 12 GPU
AMD Polaris 12 GPU

Nvidias GP108 ist noch eine kleine Unbekannte

Wie groß der GP108 auf der GeForce GT 1030 ist und wie viele Transistoren er in sich trägt, ist zur Zeit noch unbekannt. Die Pascal-GPU verfügt aber über drei Streaming Multiprocessors, sodass es insgesamt 384 Shadereinheiten gibt. Diese sind identisch zu den Ablegern auf den größeren Pascal-GPU. Die Anzahl der Textureinheiten beläuft sich auf deren 24, die der ROPs auf 16. Der GP108 enthält noch zwei 32-Bit-Speichercontroller, was ein 64 Bit breites Interface ergibt. Die TDP gibt Nvidia mit 30 Watt an.

Auf der GeForce GT 1030 taktet der GP108 mit einem Basis-Takt von 1.228 MHz. Der durchschnittliche Boost wird mit 1.468 MHz angegeben. Der 2.048 MB große Speicher taktet mit 3.000 MHz. Wie AMD hat auch Nvidia auf dem GP108 die PCIe-Unterstützung reduziert. Anstatt der 16 Lanes bietet die GPU noch vier Lanes des Typs PCIe 3.0.

AMD Radeon RX 550 AMD Radeon RX 560 Nvidia GeForce GT 1030 Nvidia GeForce GTX 1050
Chip: Polaris 12 Polaris 21 GP108 GP107
Transistoren: ca. 2,2 Mrd. ca. 3,0 Mrd. ? ca. 3,3 Mrd.
Fertigung: Globalfoundries 14 nm ? Samsung 14 nm
Shader-Einheiten: 512 1.024 384 640
Basis-Chiptakt: 1.100 MHz 1.175 MHz 1.228 MHz 1.354 MHz
Maximaler Chiptakt: 1.183 MHz 1.275 MHz 1.670 MHz 1.760 MHz
SP-GFLOPs: 1.211 GFLOPs 2.611 GFLOPs 1.283 GFLOPs 2.253 GFLOPs
ROPs: 16 32
Pixelfüllrate: 18.928 MPix/s 20.400 MPix/s 26.720 MPix/s 56.320 MPix/s
TMUs: 32 64 24 40
Texelfüllrate: 37.856 MTex/s 81.664 MTex/s 40.080 MTex/s 70.400 MTex/s
DirectX (Feature-Level): 12_0 12_1
GPU ohne Monitor abschaltbar: ✓ (ZeroCore) Nein
Speichermenge: 4.096 MB GDDR5 2.048 MB GDDR5
Speichertakt: 3.500 MHz 3.000 MHz 3.504 MHz
Speicherinterface: 128 Bit 64 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite: 112.000 MB/s 48.000 MB/s 112.128 MB/s
Leistungsaufnahme Typisch/Maximal: 50 Watt/? 80 Watt/? ?/30 Watt ?/75 Watt

Auf der nächsten Seite: Die Gainward GeForce GT 1030 SilentFX im Detail