PCMark 10: Neuer Benchmark zur Bewertung der Systemleistung

Jan-Frederik Timm 115 Kommentare
PCMark 10: Neuer Benchmark zur Bewertung der Systemleistung
Bild: Futuremark

Futuremark hat den PCMark 10 (Download) für die Allgemeinheit veröffentlicht. In der kostenlosen Basic Edition lässt sich mit dem Benchmark auch weiterhin von jedermann die Leistung eines PCs, Notebooks oder Tablets testen – Windows 10 Anniversary Update (Version 1607), Windows 8.1 oder Windows 7 SP1 vorausgesetzt.

Ein Benchmark für das gesamte System

Ergebnisse im Detail auswerten, gegenüberstellen oder erweiterte Benchmarks durchführen können hingegen nur Inhaber der kostenpflichtigen Advanced-Version für 29,99 US-Dollar – bis zum 5. Juli gibt es einen Rabatt von 6,00 US-Dollar. Seit dem 5. Juni gab es bereits die professionelle Version für Unternehmen zur Jahresgebühr von 1.495 US-Dollar.

Der Standardtest umfasst das Starten von Anwendungen wie Browsern (Firefox, Chromium) oder Bildbearbeitungsprogrammen (unter anderem Gimp), deren Nutzung, die Teilnahme an Videokonferenzen oder die Wiedergabe von Videos in den Formaten H.264 und VP9. Auch LibreOffice kommt zum Einsatz. Alle benötigten Anwendungen sind im Benchmark enthalten.

Ergebnisse der Community

Auf einem PC mit APU vom Typ A10-7870K, GeForce GTX 1070, 16 GB RAM und einer SATA-SSD benötigt ein Durchlauf knapp 30 Minuten. Die erreichte Punktzahl beträgt 3.090. Nach dem Aufruf zum neuen Grafikkarten-Benchmark Superposition (Download) von Unigine freut sich die Redaktion auch in diesem Fall über Ergebnisse der Community unter Angabe der Spezifikationen in den Kommentaren. Der Download ist 2,6 Gigabyte groß, die Installation 200 MB größer.

Testresultat im PCMark 10 mit AMD A10-7870K, GeForce GTX 1070 und SATA-SSD
Testresultat im PCMark 10 mit AMD A10-7870K, GeForce GTX 1070 und SATA-SSD

Downloads

  • Futuremark PCMark 10 Download

    5,0 Sterne

    Futuremark PCMark 10 testet die Leistung des gesamten Systems in verschiedenen Szenarien.

    • Version v1.0.1275 Deutsch