GIMP Download

4,4 Sterne (153 Leserwertungen)

Gimp ist das sogenannte „GNU Image Manipulation Program“ und wird vielerorts als Vorzeigeprojekt der OpenSource-Bewegung bezeichnet. Es ist praktisch das freie Äquivalent zu Adobe Photoshop in Sachen Bildbearbeitung und Zusammenstellung.

GIMP im Download

Die Hauptplattform für GIMP ist zwar Linux, das Programm gibt es allerdings auch für Windows- und macOS-Systeme. Zusätzlich steht ein Benutzerhandbuch zum Download bereit. Obwohl GIMP ein sehr mächtiges Programm ist, ist es dauerhaft kostenlos nutzbar, erfordert allerdings auch etwas Eingewöhnung, da es sich in Sachen Steuerung und Menülogik von Photoshop unterscheidet.

So funktioniert GIMP

GIMP bietet alle typischen Auswahlwahlmöglichkeiten, um bestimmte Bildbereiche zu markieren und freizustellen: Rechteck, Kreis, Freie Auswahl (Lasso), Zauberstab, Farbauswahl, Magnetische Schere und Vordergrundauswahl.

Auch die restlichen Werkzeuge entsprechen dem aktuellen Standard eines Bildbearbeitungsprogramms. So werden Pfade unterstützt, es gibt eine Pinzette, Lupe, Ausrichtungs- und Zuschneidewerkzeug. Auch das Transformieren von Objekten stellt die Anwendung vor keine Probleme. Dasselbe gilt für das Einfügen und Bearbeiten von Text.

GIMP bietet außerdem eine umfangreiche Werkzeugauswahl zum Zeichnen an, von Farbeimer bis zu Pinsel und Sprühpistole ist alles mit an Bord. Auch die Werkzeugspitzen können hierbei angepasst werden. Genau wie in Photoshop können außerdem Bereiche geklont, repariert oder verschmiert werden.

GIMP – Werkzeuge
GIMP – Werkzeuge

GIMP kann auch mit Filtern und Ebenen umgehen

Über den Reiter Bild werden, wie man es auch aus Photoshop kennt, Bildmodus, Leinwand und Skalierung angepasst. Hinter dem Tab Farben findet man zahlreiche Möglichkeiten, um die Farbwerte eines Bildes den eigenen Wünschen entsprechend zu gestalten. So können der Farbton, die Sättigung, Helligkeit und Kontrast modifiziert werden.

GIMP bietet von Werk aus eine Vielzahl an Filtern an, mit denen man Bilder und einzelne Ebenen bearbeiten kann. So gibt es neben Weichzeichungs- und Verzerrungsfiltern noch zahlreiche weitere Alternativen.

GIMP kann außerdem mit Ebenen, Farbkanälen, Pfaden, Alpha-Transparenz, Anti-Aliasing für alle Werkzeuge sowie effizientem Umgang mit besonders großen Bildern glänzen.

Für das Bildbearbeitungsprogramm sind außerdem Plugins verfügbar, die den Funktionsumfang teils deutlich erweitern und beispielsweise neue Filter mitbringen.

Als Alternative zu GIMP bietet sich das ebenfalls kostenlose Paint.NET an. Zum Bilderverwalten und -konvertieren bietet sich hingegen XnView an.

Lizenz: Freie Software

Mehr Infos: Produkt-Website

Ähnliche Downloads