Citadel: Forged With Fire: Open-World-MMORPG erinnert an Skyrim und Harry Potter

Michael Günsch 36 Kommentare
Citadel: Forged With Fire: Open-World-MMORPG erinnert an Skyrim und Harry Potter
Bild: Steam

Nach Slender: The Arrival und Valley hat das kanadische Indie-Studio Blue Isle das nächste Spiel angekündigt. Citadel: Forged With Fire ist ein Fantasy-Sandbox-MMORPG, das bereits am 26. Juli via Early Access auf Steam erscheint. Der Trailer zum Open-World-Spiel erinnert an einen Mix aus Skyrim und Harry Potter.

In der laut den Entwicklern 36 Quadratkilometer großen Welt von Ignus schlüpft der Spieler in die Rolle eines Zauberlehrlings. Das Ziel lautet, „sich selbst einen Namen zu machen und unter den herrschenden Häusern Berühmtheit und Macht zu erlangen.“ Das Spiel ist augenscheinlich kein reines MMO, denn Beschreibung und Systemanforderungen weisen auf einen Einzelspielermodus hin. Die technische Basis bildet die Unreal Engine 4.

Zaubersprüche, Drachen und Schlösser

Mit den erlernten Zaubersprüchen gilt es, den Kampf gegen Bestien oder aber auch andere Spieler aufzunehmen. Kreaturen lassen sich dabei zähmen und somit zu Begleitern machen – dies erinnert wiederum an den Sandbox-Erfolg ARK: Survival Evolved. So sollen sich zum Beispiel feindliche Festungen mit „einer Horde wilder Orks“ belagern lassen; Pferde, Schattenwölfe oder auch Drachen dienen als Reittiere.

Kooperativ können Spieler sich zu einem eigenen „Haus“ zusammenschließen und mit gemeinsamen Ressourcen „riesige Burgen“ errichten, um mit anderen Häusern Kriege zu führen. Das eigene „Traumschloss“ soll sich aus „hunderten Bauteilen“ per Editor zusammensetzen lassen. Wie im Video zu sehen ist, lassen sich die Gebäude ebenso zerstörerisch in ihre Einzelteile zerlegen.

Zur Ausrüstung des Magiers gehören unter anderem Zauberstäbe und magische Waffen. Zudem wird eine „nahezu unendliche“ Vielfalt von Loot versprochen, der bei den Abenteuern erbeutet werden kann. Auch das Reiten auf einem Besenstiel weckt bei Fantasy-Fans Erinnerung an die Harry-Potter-Romane. Per Zaubertrank soll der Spieler schließlich auch ohne ein solches Hilfsmittel durch die Lüfte gleiten.

Systemvoraussetzungen noch schwammig

Noch wenig präzise fallen die Systemanforderungen aus, was vermutlich dem frühen Entwicklungsstand geschuldet ist. Beim Prozessor ist lediglich vom Takt und nicht der Generation und der Kernanzahl die Rede. Bei der Grafikkarte wird dann zumindest ein brauchbarer Hinweis in Form einer GeForce GTX 950 oder einem vergleichbaren Modell als Minimum gegeben.

Offizielle Systemanforderungen für Citadel: Forged With Fire (Early Acess)
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7 oder besser
Prozessor 2,0 GHz oder besser 3,0 GHz oder besser
Arbeitsspeicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte GeForce GTX 950/Äquivalent oder besser GeForce GTX 970/Äquivalent oder besser
DirectX 10
Speicherplatz 20 GB
Netzwerk k. A. Breitband-Internet

Beta-Zugang noch vor Release

Dafür dass der offizielle Start auf Steam am 26. Juli flüssig vonstatten geht, soll ein Pre-Release-Beta-Test sorgen. Die erste Welle von Spielern wird ab dem morgigen 14. Juli per E-Mail Keys erhalten. Zuvor ist eine Anmeldung für den Beta-Test über die Homepage zum Spiel nötig.

Am 26. Juli folgt dann der offizielle Start der Early-Access-Phase auf Steam. Ein Preis wurde bisher nicht genannt.