IdeaPad 320 & 520: Notebooks mit 14, 15 oder 17 Zoll und Kaby Lake ab 299 Euro

Frank Meyer 15 Kommentare
IdeaPad 320 & 520: Notebooks mit 14, 15 oder 17 Zoll und Kaby Lake ab 299 Euro
Bild: Lenovo

Zeitgleich mit dem Marktstart des Convertible Yoga 720 hat Lenovo auch die Verfügbarkeit der preisgünstigen Notebooks der Serien IdeaPad 320 und IdeaPad 520 bekannt gegeben. In der Einstiegsklasse mit 15-Zoll-Bildschirm beginnen die Preise bei 319 Euro, mehr Ausstattung gibt es ab 599 Euro.

Lenovo versammelt die Einsteiger-Notebooks in der IdeaPad-3x0-Serie, die nun um die Modelle IdeaPad 320 und IdeaPad 320S aktualisiert wird. Das IdeaPad 320 ist einmal mit 15-Zoll- und auch mit größerem 17-Zoll-Bildschirm erhältlich. Zudem sind unterschiedliche Ausstattungsvarianten ab Werk wählbar, bei denen Intels Core-i-Prozessoren der Kaby-Lake-Generation oder auch APUs von AMD, darunter Bristol Ridge, angeboten werden. Das IdeaPad 320 in 15 Zoll soll in günstiger Ausführung ab 319 Euro den Besitzer wechseln. Offiziell gelistet ist diese Variante aber bislang noch nicht. Das 17-Zoll-Notebook soll ab sofort für 449 Euro erhältlich sein. Eine Version mit 14-Zoll-Display, das IdeaPad 320S, kostet ebenfalls ab 449 Euro.

Die Mittelklasse der preisgünstigen Notebooks bilden bei Lenovo die Modelle der IdeaPad-5x0-Familie, die ebenfalls mit 14- und 15-Zoll-Display als IdeaPad 520 und IdeaPad 520S ab sofort verkauft werden. Das IdeaPad 520S soll ab 599 Euro erhältlich sein, während die Variante mit 15-Zoll-Panel ab 699 Euro angeboten wird. Alle Neuzugänge im IdeaPad-Portfolio können größtenteils bereits über den Lenovo-Webshop geordert werden. Im regulären Onlinehandel sind die Modelle mit Windows 10 hingegen noch nicht gelistet.

Update 30.07.2017 14:30 Uhr

Gut drei Wochen nach der Ankündigung seitens Lenovo hat sich nun auch eine breitere Verfügbarkeit der neuen Generation der IdeaPad-320-Notebooks im Retail-Handel eingestellt. So wird die laut Hersteller rund 60 Modellvarianten umfassende Einsteigerserie, welche von Lenovo in den Farbvarianten Onyx Black, Platinum Grey, Blizzard White und Denim Blue für den Verkauf vorgesehen ist, mit 15-Zoll- und 17-Zoll-Display in den Farben Grau und Schwarz bereits als lieferbar im Preisvergleich gelistet. Darüber hinaus sind ebenfalls bereits eine Reihe an unterschiedlichen Konfigurationen im Einzelhandel vorrätig, zu denen auch das mit 299 Euro preisgünstigste Modell Lenovo Ideapad 320-15IAP gehört. Ausgestattet mit Celeron N3350, 4 GByte DDR3L-RAM, 1 TByte HDD und optischem Laufwerk bietet der 15-Zoll-Bildschirm eine einfache HD-Auflösung (1.366 × 768 Pixel). Bei einem Gewicht von 2,2 Kilogramm sind am Gehäuse des Ideapad 320 ein klassischer LAN-Anschluss, SD-Kartenleser und zwei USB-Ports verbaut. Bei dem Low-Budget-Notebook wird kein Windows vorinstalliert, ein kombiniertes WLAN-/Bluetooth-Modul mit 802.11a/b/g/n/ac wird dennoch geboten. Die Laufzeit ohne Stromnetz wird auf 5 Stunden beziffert. Bei vergleichbarer Ausstattung, aber bestückt mit dem Intel Pentium N4200 und einer 256 GByte fassenden SSD liegt der Preis des Lenovo Ideapad 320 mit dem Zusatz 15IAP aktuell bei 379 Euro. In der Farbe Weiß wird das Notebook mit 15-Zoll-Bildschirm ebenfalls schon ausgeliefert. Beim 492 Euro teuren Modell des Ideapad 320 umfasst die Ausstattung den Pentium N4200, 8 GByte Arbeitsspeicher und ein vorinstalliertes Windows 10 Home.

In der 17-Zoll-Klasse wird die Auswahl der Modellvarianten beim Lenovo Ideapad 320 noch umfangreicher. Auf Basis des Core i5-7200U mit HD620-GPU, dem nun 8 GByte DDR4-RAM zur Seite stehen, beträgt die Auflösung des matten Bildschirms 1.600 × 900 Bildpunkte. Die Laufzeit mit dem 32 Wh kleinen Akku sinkt auf nur noch drei Stunden, während das Gewicht mit der 1-TB-HDD auf 2,8 Kilogramm wächst. Der aktuell Straßenpreis liegt bei 629 Euro. Mit der zusätzlichen Grafikkarte GeForce 940MX von Nvidia wird beim Ideapad 320-17IKB in der Farbe Grau ein Preisaufschlag von 70 Euro fällig.

Wiederum günstiger, ab 459 Euro wird das Ideapad 320 in Schwarz mit einer APU von AMD angeboten, dem E2-9000 als Einsteiger-SoC mit schwacher Radeon-R2-GPU. Bei ansonsten identischen Merkmalen zu den Derivaten mit Intel-Prozessor, soll die Laufzeit bei 4,5 Stunden liegen. Eine weitere Ausstattungsvariante bietet Lenovo mit dem leistungsstärkeren AMD A9-9420 aus der APU-Generation Bristol Ridge an, dessen Grafikeinheit die Bezeichnung Radeon 530 trägt. Ohne vorinstalliertes Windows-Betriebssystem liegt der Preis des Ideapad 320-17AST bei 492 Euro.

In einer ähnlichen Preisklasse bietet Lenovo mit dem Ideapad 320S ein Notebook der 14-Zoll-Klasse an, dessen nicht entspiegelter Bildschirm aber eine Full-HD-Auflösung (1.920 × 1.080 Pixel) bietet. Zusammen mit Pentium 4415U (HD610-GPU), 4 GByte DDR4-RAM, 128 GByte SSD als Speichermedium und einem zusätzlichen USB Typ C Anschluss nebst Windows-Betriebssystem kostet das Ideapad 320S-14IKB mit einem Gewicht von 1,7 kg derzeit 499 Euro. Ebenfalls in der Farbe Grau aber mit einem Core i5-7200U bestückt und einem Bildschirm der lediglich 1.366 × 768 Pixel darstellen kann, steigt der Verkaufspreis um 100 Euro auf 599 Euro. Abseits der Mittelklasse rangiert das Notebook Lenovo Ideapad 320S-14IKB mit dem Core i7-7500U, 8 GByte DDR4-RAM und 256-GByte-SSD, welches darüber hinaus mit einer dedizierten Grafikkarte, der GeForce 920MX aufwartet. Die maximale Pixelanzahl liegt wiederum bei 1.920 × 1.080. Die Laufzeit des 860 Euro teuren 14-Zoll-Modells wird mit höchstens 12 Stunden beziffert.