Monoblock von EKWB: Flüssigkühlung für X299-Mainboards von MSI

Thomas Böhm 20 Kommentare
Monoblock von EKWB: Flüssigkühlung für X299-Mainboards von MSI
Bild: EK Water Blocks

Die neue HEDT-Plattform X299 von Intel macht beim Übertakten durch heiße Boards und CPUs Schlagzeilen. EK Water Blocks will mit einem Wasserkühler Abhilfe schaffen. Ein Monoblock für MSI-Mainboards sorgt für Flüssigkühlung von Prozessor und Spannungswandlern auf einmal. RGB-Beleuchtung ist selbstredend mit an Bord.

Der Kühlkörper hört auf den Namen „EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB Monoblock“, ersetzt den passiven Kühlkörper für die VRMs des Mainboards und dient gleichzeitig auch als CPU-Wasserkühler. Dazu wird der vernickelte Kühlblock gezielt an das Layout aktueller Sockel-2066-Mainboards von MSI angepasst. Kompatibel mit dem Kühlkörper sind die folgenden drei Modelle:

  • MSI X299 GAMING PRO CARBON AC
  • MSI X299 GAMING PRO CARBON
  • MSI X299 GAMING M7 ACK
EKWB Monoblock für MSI X299-Mainboards: Der Hersteller verspricht niedrige Temperaturen
EKWB Monoblock für MSI X299-Mainboards: Der Hersteller verspricht niedrige Temperaturen (Bild: EK Water Blocks)

EK Water Blocks verspricht mit dem Wasserkühler bis zu 30 Prozent kühlere Spannungswandler- und CPU-Temperaturen, was mit einer Abbildung und dem Verweis auf eigene Messungen belegt werden soll. Den Temperaturmessungen fehlen allerdings jegliche Angaben zur eingesetzten CPU sowie zum Messverfahren – vom Messpunkt für die VRM-Temperaturen einmal abgesehen.

Angesichts der hohen Leistungsaufnahme der neuen Skylake-X-Prozessoren (Test) von Intel ist eine Wasserkühlung geradezu prädestiniert, um die Kerntemperaturen selbst im Hochsommer auf einem niedrigen Niveau zu halten. Aufgrund der schlechten thermischen Verbindung zwischen Die und Heatspreader kann jedoch selbst eine große Custom-Wasserkühlung Probleme bei der Kühlung der Prozessoren bekommen. Aus diesem Grund hat EK Water Blocks nach eigener Aussage den CPU-Kühleranteil des Monoblocks für Sockel 2066 optimiert, um einen möglichst guten Kontakt zum Prozessor zu gewährleisten. Zumindest die CPU-Spannungswandler sollten durch einen Wasserkühler auch bei starker Übertaktung effektiv von kritischen Temperaturen ferngehalten werden können.

RGB-Leuchtdioden für Mystic Light

Damit der vernickelte Kupferkühler optisch zu den bunt leuchtenden Mainboards passt, stattet EKWB den Monoblock mit RGB-LEDs aus, die für eine Illumination des Plexiglas-Deckels sorgen. Der Anschluss ist mit dem LED-Header der Mainboards kompatibel, sodass Nutzer den Wasserkühler per MSIs Mystic-Light-Steuerung in Abstimmung mit weiteren Leuchtdioden auf der Hauptplatine beleuchten können.

Abseits der optischen Gimmicks setzt der Kühlblock auf gängige G1/4"-Anschlüsse, die die Integration in eine bestehende Custom-Wasserkühlung ermöglichen. Da der Kühler explizit als RGB-Modell erscheint, bietet EKWB keine alternative Version mit einer Abdeckung aus Acetal an – das Deckelmaterial ist auf Acrylglas beschränkt. Der Monoblock soll ab dem 27.07. ausgeliefert werden und kann bereits zum Preis von 119,95 Euro vorbestellt werden.

Weiterführende Informationen zu den Themen PC-Kühlung, Wasserkühlung und insbesondere Custom-Wasserkühlung enthält der Übersichtsartikel Luft- und Wasserkühlung mit Kaufberatung.