Nikon D850: Zeitgemäßer Nachfolger mit 46 Megapixeln im Vollformat

Jan Lehmann 79 Kommentare
Nikon D850: Zeitgemäßer Nachfolger mit 46 Megapixeln im Vollformat
Bild: Nikon

Nur einen Monat nach Entwicklungsankündigung präsentiert Nikon heute seine neue professionelle Spiegelreflexkamera D850. Die laut gewordenen Gerüchte bestätigen sich größtenteils. Mit rund 46 Megapixel ist die Konkurrenz in Form der Canon EOS 5DS (R) klar anvisiert.

Ein Aufpreis gegenüber dem Vorgängermodell von über 500 Euro in der Preisempfehlung und bis auf einige Anschlüsse und den enorm erhöhten ISO-Bereich nahezu alle technische Merkmale, die das Profimodell D5 bietet – Nikon will mit der neuen Vollformatkamera D850 nach vorn und die Rangfolge in der Klassifizierung zur D750 und D610 stärker unterstreichen.

46 Megapixel und viele Merkmale der Nikon D5

Nikon D5 Tasten
Nikon D5 Tasten (Bild: Nikon)

Die von der Gerüchteküche spekulierten 50 Megapixel erreicht die Nikon D850 nicht ganz. Das neue Herzstück löst mit 45,7 Megapixel auf und unterliegt damit nur minimal dem Nebenbuhler Canon EOS 5DS (R), die 50,6 Megapixel bietet. Abgesehen von der ISO-Lichtempfindlichkeit, die auf einen Bereich von 32 bis 102.400 erweitert werden kann, greift die D850 auf nahezu alle Merkmale der Nikon D5 zurück. Zeitgemäß erhält der Spross den Expeed 5 Bildprozessor. Das altgediente Autofokusmodul MCAM-3500 FX, das seit der D3 (2007) Anwendung fand, wird durch das neue MCAM-20K ersetzt und bietet fortan insgesamt 153 Fokusfelder, von denen 99 in Kreuzposition angeordnet sind. Von Nutzern oft ersehnt, werden ebenfalls von der D5 die illuminierten Tasten übernommen.

Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei sieben Bildern pro Sekunde, kann indes wie bei der D700 unter Verwendung des Multifunktionshandgriffs MB-D18 in Verbindung mit dem Hochleistungsakku der D5 (EN-EL18b) auf bis zu neun Bilder die Sekunde angehoben werden. Der mechanische Verschluss ist auf 200.000 Auslösungen ausgelegt. Bei Bedarf kann im Live-View-Modus auf einen lautlose, elektronische Verschlussmethode zurückgegriffen werden. Bei minimierter Auflösung sollen so bis zu 30 Bilder die Sekunde möglich sein.

Neigbares Display, WLAN und Bluetooth

Auch das 3,2 Zoll große Display wird mit seinen rund 2,34 Millionen Bildpunkten und der Touch-Funktion übernommen. Bei der D850 kann dieses nun, wie schon bei der D750 und D500, geneigt werden. Videos können in UHD mit 30 Bildern die Sekunde aufgenommen werden. In Full HD können Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern/s aufgezeichnet werden. Darüber hinaus bietet die Nikon D850 für Foto-Zeitrafferaufnahmen einen speziellen Modus, der Aufnahmereihen auch in RAW automatisiert konvertiert.

Äußerlich ein wenig geschrumpft, steigt das Gewicht um gut 100 Gramm auf rund ein Kilogramm. Wie gewohnt sind alle Öffnungen und Tasten gegen Umwelteinflüsse abgedichtet und das Gehäuse mit einer Magnesiumlegierung gehärtet. Der CompactFlash-Slot weicht einem XQD-Kartenschacht. Zudem erhält die D850 WLAN und Bluetooth, welches via Snapbridge angesteuert werden kann. Für den vollen WLAN-Zugriff muss weiterhin auf einen optionalen Adapter zurückgegriffen werden. Ein interner Blitz entfällt gegenüber den Vormodellen.

Marktstart im September

Die Nikon D850 soll ab dem 7. September 2017 zum Preis von rund 3.800 Euro verfügbar sein. Im Kit mit dem Universalzoom-Objektiv Nikkor AF-S 24-120 mm 1:4G ED VR steigt der Preis auf rund 4.600 Euro. Der Kontrahent EOS 5DS R kam kostete Markteinführung 3.700 Euro und ist derweil zu einem Straßenpreis von rund 3.230 Euro erhältlich.

Modell D850 D810 D800 / D800E
Sensor Sensor CMOS-Vollformat (Fx)
Größe 35,9 × 24,0 mm
Auflösung 45,7 Megapixel 36,3 Megapixel
Empfindlichkeit (ISO) 64 – 25.000 (32 – 102.400) 64 – 12.800 (32 – 51.200) 100 – 6.400 (50 – 25.600)
Tiefpassfilter nein ja / nein
Bildprozessor Expeed 5 Expeed 4 Expeed 3
Autofokus AF-Felder 153 51
davon Kreuz 99 15
AF-Modul MCAM-20K MCAM-3500 FX
Serienbilder Bilder / Sek. 7 – 9 5 – 7 4 – 6
Anzahl NEF ? 16
Anzahl JPEG ? 40
Verschlusszeit 1/8.000 bis 30 Sekunden / BULB
X-Synchro 1/250 Sekunde 1/320 Sekunde 1/250 Sekunde
Display Größe 3,2 Zoll
Auflösung 2.359.000 Pixel 1.229.000 Pixel 921.000 Pixel
Touch ja nein
Neigbar ja nein
Video bis zu 3.840 × 2.160 Pixel bei 30 Bildern die Sekunde bis zu 1.920 × 1.080 Pixel bei 60 Bildern die Sekunde bis zu 1.920 × 1.080 Pixel bei 30 Bildern die Sekunde
Speicher XQD- und SDXC-Speicherkarte CompactFlash- und SDXC-Speicherkarte
Gehäuse Abmessung circa 146 × 124 × 78,5,5 mm circa 146 × 123 × 81,5 mm
Material Magnesium
Gewicht circa 1.005 Gramm circa 880 Gramm circa 900 Gramm
int. Blitz nein ja
Akku EN-EL15a EN-EL15
Besonderheiten WLAN, Bluetooth,
illuminierte Tasten
Vorstellung August 2017 Juni 2014 Februar 2012
UVP zur Einführung 3.799 Euro 3.229 Euro 2.899 Euro / 3.219 Euro