Google: Project Tango für AR wird eingestellt Notiz

Mahir Kulalic 5 Kommentare
Google: Project Tango für AR wird eingestellt
Bild: Asus

Google hat im Laufe der Vorstellungen der zweiten ARCore Entwicklervorschau bekanntgegeben, dass die bisherige AR-Plattform mit dem Namen Project Tango eingestellt wird. An die Stelle von Tango, das spezielle Hardware benötigte, soll mit ARCore eine flexiblere Plattform rücken.

Gestartet war Project Tango im Sommer 2014 zur Vermessung von Räumen für Innenraumnavigation, wurde dann über die Zeit auch zur Plattform für weitere Anwendungsfelder von Augmented Reality weiterentwickelt. Für die Nutzung von Tango braucht es allerdings spezielle Hardware, die im Endkundenmarkt bisher nur im Lenovo Phab 2 Pro und im erst im Januar vorgestellten Asus ZenFone AR zu finden waren.

ARCore hingegen wird in Android integriert und ist mit einer deutlich größeren Basis von Smartphones und Tablets kompatibel, Google selbst gibt die Kompatibilität mit 100 Millionen Geräten an. Die Unterstützung für Tango endet am 1. März 2018.