Thermaltake New View 22: Die Rückkehr der geschwungenen Front

Max Doll 24 Kommentare
Thermaltake New View 22: Die Rückkehr der geschwungenen Front
Bild: Thermaltake

Dass Moden grundsätzlich zyklischer Natur sind, beweist Thermaltake: Die Front des Midi-Towers New View 22 wird wie das Windows-Logo des letzten Jahrtausends kurvig gestaltet und folgt damit einem sich sanft abzeichnenden Trend weg von quadratisch-flachen Flächen.

Die Front mit „Hüftschwung“ ist beim New View 22 ebenso durchsichtig wie das Seitenteil. Nur in letzterem Fall spricht Thermaltake allerdings explizit von „vier Millimeter dickem getönten Glas“; die Front wird demnach aus Acryl gefertigt, was in Anbetracht der komplexer zu fertigenden Form plausibel erscheint. I/O-Ports, die zweimal USB 3.0 und Audio-Ausgänge bereitstellen, befinden sich aufgrund der Form der Front an der Oberseite des Towers.

Fenster bedingt Aufbau

Typisch für Gehäuse mit großen Fensterflächen ist der Innenraum. Ein Netzteil und HDD-Käfig verdeckt eine Blende, zwei 2,5"-Festplatten können zusätzlich hinter dem Mainboard-Tray verschraubt werden. Der HDD-Käfig kann zudem verschoben oder gar gänzlich demontiert werden, sollte er etwaigen Radiatoren hinter der Gehäusefront oder dem Netzteil in die Quere kommen.

Von außen sichtbar sind durch diese Anordnung lediglich die „Kernkomponenten“ eines Rechners. Darunter sind das ATX-Mainboard, der im Falle des New View 22 maximal 160 mm hohe CPU-Kühler sowie bis zu 400 mm lange Erweiterungskarten. Beide Komponenten werden durch den vollständig freien Bereich hinter der Front ungehindert mit Frischluft versorgt.

Bunte Lüfter müssen nachgekauft werden

Entgegen der Produktbilder, die nur zur Demonstration von Systemkonfigurationen dienen sollen, wird der Midi-Tower aber mit nur einem und zudem unbeleuchteten 120-mm-Lüfter in rückwärtiger Position ausgeliefert. Weitere Modelle im Format 120 oder 140 mm lassen sich in Deckel und Front nachrüsten. An beiden Positionen kann überdies ein Radiator der Größe 280 oder 360 mm verbaut werden.

Wann und zu welchem Preis das New View 22 in den Handel gelangen wird, hat Thermaltake offen gelassen. Ausstattung und Aufbau legen Marktpreise um 70 Euro nahe.

Thermaltake New View 22 Tempered Glass Edition
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 491 × 223 × 467 mm (51,13 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Glas
Nettogewicht: 6,95 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 400 mm
Netzteil: 160 mm
Preis: