BMW: Abomodell für CarPlay vorerst kein Thema in Deutschland

Nicolas La Rocco 56 Kommentare
BMW: Abomodell für CarPlay vorerst kein Thema in Deutschland
Bild: BMW

In US-Medien macht derzeit eine Meldung zu Apple CarPlay in Fahrzeugen von BMW die Runde. Demnach soll CarPlay in BMW-Fahrzeugen des kommenden Baujahrs auf ein Abomodell für 80 US-Dollar im Jahr umgestellt werden. ComputerBase hat im Zuge dessen bei BMW Deutschland nachgefragt und erklärt die Unterschiede zu den USA.

Wie The Verge von der North American International Auto Show 2018 (kurz Detroit Auto Show) berichtet, plant BMW eine Umstellung der Sonderausstattung für Apple CarPlay (Test) von einer Einmalzahlung auf ein Abomodell mit jährlicher Gebühr.

Das Magazin zitiert Donald Smith, Technology Product Manager at BMW of North America, der die Veränderung damit begründet, dass dies Kunden erlauben würde, ihr Endgerät zu wechseln. Kunden würden CarPlay kaufen und zufrieden damit sein, aber manchmal würden sie auch aufhören es zu verwenden oder zu Android wechseln.

Apple CarPlay im ersten Jahr kostenfrei

Im ersten Jahr soll Apple CarPlay zukünftig kostenlos mit dem Neukauf eines BMWs angeboten werden, anschließend würden Kunden nach einer jährlichen Nutzungsgebühr von 80 US-Dollar gefragt, um CarPlay weiterhin nutzen zu können. Für den Zeitraum eines drei- oder vierjährigen Leasings sei diese Option laut Smith günstiger für den Kunden als der Einmalkauf.

In den USA verlangt BMW für die hierzulande „Apple CarPlay Vorbereitung“ genannte Sonderausstattung 300 US-Dollar, während es in Deutschland vergleichbare 300 Euro sind.

Abomodell vorerst nur in den USA und Kanada

ComputerBase hat bei BMW Deutschland nachgefragt, ob Donald Smith im Rahmen der Messe richtig zitiert wurde und ob die Umstellung auch für den deutschen Markt gilt. Von BMW wurde der Redaktion mitgeteilt, dass „Apple CarPlay Vorbereitung“ eine Sonderausstattung auf drei Jahre sei. In den USA wird CarPlay ab März dieses Jahres wie von Donald Smith beschrieben für ein Jahr kostenfrei sein, wonach die Option über den BMW ConnectedDrive Store für ein weiteres Jahr gebucht werden könne. Diese Umstellung gelte vorerst allerdings ausschließlich nur für die USA und Kanada.

Anderes Preismodell in Deutschland

In Deutschland wird Apple CarPlay von BMW mit einem anderen Preismodell als in den Vereinigten Staaten angeboten. Wer CarPlay nutzen möchte, muss in jedem Fall einmalig 300 Euro für die Sonderausstattung „Apple CarPlay Vorbereitung“ bezahlen, die eine Laufzeit von drei Jahren hat. Nach diesen drei Jahren besteht über den BMW ConnectedDrive Store die Option, die Sonderausstattung für ein weiteres Jahr für 110 Euro oder für weitere drei Jahre für erneut 300 Euro zu erwerben.