CES 2018: LG will größtes und erstes 8K-OLED-Display zeigen Notiz

Michael Günsch 33 Kommentare
CES 2018: LG will größtes und erstes 8K-OLED-Display zeigen
Bild: LG

Für die CES 2018 hat LG ein neues Flaggschiff unter den Displays für OLED-Fernseher im Gepäck. Mit 88 Zoll in der Diagonale soll der Bildschirm das bisher größte OLED-Display sein. Mit einer Auflösung von 7.680 × 4.320 Pixeln sei es zudem das erste 8K-OLED-Display.

Im Juni hatte LG bereits ein flexibles und teilweise transparentes 77-Zoll-OLED-Display mit Ultra HD („4K“) präsentiert. Mit dem 88-Zoll-Modell, das allerdings weder flexibel noch durchsichtig ist, steigt die Bilddiagonale auf umgerechnet 2,24 Meter. Die 8K-Auflösung liefert vier Mal so viele Pixel wie Ultra HD und sogar sechzehn Mal so viele Bildpunkte wie Full HD.

Auflösung Pixel
7.680 × 4.320 („8K“) 33,2 Mio.
3.840 × 2.160 (UHD) 8,3 Mio.
1.920 × 1.080 (Full HD) 2,1 Mio.

Nähere Details sind erst auf der Elektronikmesse in Las Vegas zu erwarten. Klar ist schon jetzt, dass es sich um ein Produkt für den hochpreisigen Premiumsektor handelt. Die inzwischen diversen 77-Zoll-Fernseher mit OLED und Ultra HD von LG, Loewe, Panasonic und Sony kosten bereits zwischen 11.000 und 20.000 Euro.