Nuki Fob 2.0: Wasserdichte Fernbedienung für das smarte Türschloss

Frank Hüber 26 Kommentare
Nuki Fob 2.0: Wasserdichte Fernbedienung für das smarte Türschloss
Bild: Nuki

Nuki hat die Fernbedienung für das eigene elektronische Türschloss, das aus einem klassischen Schließzylinder ein smartes Türschloss macht, überarbeitet. Die Fernbedienung Fob steuert nun nicht mehr nur ein Smart Lock, sondern bis zu 100 Smart Locks von Nuki gleichzeitig – und das schneller und weiter als bisher.

Für die Funkübertragung zwischen Fob und Smart Lock (Test) dient weiterhin Bluetooth, so dass das Smart Lock auf Knopfdruck schließt. Nuki hat jedoch das Design, die Signalstärke, den Verbindungsaufbau und die Reaktionsfähigkeit verbessert, da eine häufige Rückmeldung von Kunden der ersten Generation die zu kurze Reichweite der Fernbedienung war, weil diese beispielsweise auch innerhalb der Wohnung zum Aufsperren der Tür für Gäste genutzt werden sollte.

Die Datenübertragung zwischen Nuki Fob und Nuki Smart Lock soll mit der neuen Version um das Sechsfache beschleunigt worden sein. Zudem kann das Smart Lock nun über eine Entfernung von bis zu 15 Metern gesperrt oder entsperrt werden, da das Bluetooth-Signal verstärkt wurde. In der Praxis soll sich die Reichweite in etwa verdreifacht haben. Trotzdem hält die Batterie im Fob rund 60.000 Schließvorgänge durch, bevor sie ausgewechselt werden muss, was vom Nutzer selbst erledigt werden kann.

Nuki Fob Bluetooth-Fernbedienung
Nuki Fob Bluetooth-Fernbedienung
Nuki Fob Bluetooth-Fernbedienung
Nuki Fob Bluetooth-Fernbedienung
Nuki Fob Bluetooth-Fernbedienung
Nuki Fob Bluetooth-Fernbedienung (Bild: Nuki)

Das der neue Fob bis zu 100 Smart Locks gleichzeitig steuern kann, eröffnen sich hierdurch auch zusätzlicher Möglichkeiten für Geschäftskunden wie Pflege- oder Reinigungsdienste, die Zugang zu zahlreichen Objekten benötigen. Darüber hinaus ist das neue Model wasser- und staubdicht nach IP65 sowie stoßfest, so dass unterwegs keine Rücksicht auf den smarten Schlüssel genommen werden muss.

Alternative zum Smartphone

Der Nuki Fob ist als Alternative zur Steuerung per Smartphone gedacht und eignet sich auch für Personen, die kein Smartphone nutzen, beispielsweise Kinder oder Senioren. Zudem kann der Fob anders als ein Smartphone auch problemlos an andere Personen weitergegeben werden. Geht ein Fob verloren, kann die entsprechende Zutrittsberechtigung jederzeit über die Nuki-App oder den Onlinedienst Nuki Web gelöscht werden, damit kein unberechtigter Zugang erfolgen kann.

Der Preis bleibt gleich

Der neue Nuki Fob kostet mit 39 Euro genauso viel wie die alte Version und ist ab sofort im Nuki-Onlineshop erhältlich.

Update 20:09 Uhr

Abonnenten des Newsletters von Nuki können den Fob für einen begrenzten Zeitraum für 29 anstatt 39 Euro kaufen. Der Newsletter mit den entsprechenden Informationen und Details zum Aktionszeitraum wurde noch nicht an die Abonnenten verschickt, Details liegen ComputerBase deshalb noch nicht vor.