Google: Android Oreo unterstützt künftig Passwort-Manager

Britta Niemann 7 Kommentare
Google: Android Oreo unterstützt künftig Passwort-Manager
Bild: Android Oreo | CC0 1.0

Ab Android 8.0 Oreo wird die Integration diverser Passwort-Manager – darunter Dashlane, Keeper oder LastPass – via Auffüllen-Funktion komfortabler. Dies hat Google zum Wochenende auf seinem Blog bekannt gegeben.

Sicherheitsexperten empfehlen starke Passwörter, die sich am besten bei jedem verwendeten Dienst unterscheiden sollen. Damit man sich nicht alle Passwörter merken muss, bietet sich die Verwendung eines Passwort-Managers an, bei dem man sich nur ein einziges Master-Passwort merken braucht.

Ab Android 8.0 Oreo wird es sogar noch einfacher, da sich die Auffüll-Funktion bereits verwendete Anmeldungen merken kann, sofern der Nutzer dem zustimmt. So müssen Felder wie solche für den Benutzernamen oder das Passwort nicht mehr von Hand ausgefüllt werden, was insbesondere bei kleinen Displays Zeit und Nerven sparen kann. Künftig lassen sich etwa Dashlane, Keeper oder LastPass einfacher in die alltägliche Nutzung integrieren. Eine vollständige Liste von bereits unterstützten Passwort-Managern lässt sich in den Systemeinstellungen finden und soll kontinuierlich erweitert werden.

So funktioniert's

Um die Auffüllen-Funktion einzurichten, reicht es, in den Android-Einstellungen unter Sprache & Eingabe nach dem Menüpunkt Auffüllen zu suchen. Voreingestellt ist an dieser Stelle zunächst die Auffüll-Funktion von Google. Ist das entsprechende Update von Android Oreo installiert, kann man über eine Schaltfläche auch einen anderen Dienst (wie zum Beispiel die oben genannten Passwort-Manager) berechtigen, das Auffüllen zu übernehmen.