Evga Z10: Spieletastatur bringt das Display zurück

Max Doll 56 Kommentare
Evga Z10: Spieletastatur bringt das Display zurück
Bild: Evga

Displays haben sich bei Tastaturen anders als Makrotasten, mechanische Taster und Tastenbeleuchtung aus verschiedenen Gründen nie wirklich durchsetzen können. Evga wagt mit der Z10 trotzdem einen weiteren Anlauf – und hat neben der Anzeige weitere interessante Features in der Hinterhand.

Basis der Z10 sind mechanische Taster von Kailh in den Typen Brown oder Blue, die mit einer roten Hintergrundbeleuchtung kombiniert werden. Die Helligkeit der Beleuchtung kann über einen Schieberegler gewählt werden, ein weiterer Schieberegler ist für die Audiolautstärke vorgesehen.

Kailh Brown Kailh Blue
Charakteristik: taktil taktil („clicky“)
Hubweg: 4,0 mm
Position des Signalpunktes: 2,0 mm
Widerstand am Signalpunkt: 50 g
Lebensdauer (Anschläge): 60 Mio.

Ergänzt wird das ISO-105-Layout außerdem um fünf Makrotasten links des Tastenfeldes sowie zwei weitere Makrotasten an den Pfeiltasten. Darüber hinaus ergänzt der Hersteller einen „E-Schalter“, der den konfigurierbaren Spiele-Modus einschaltet und dabei verschiedene Tasten(-kombinationen) deaktiviert. Vier weitere, wie der E-Schalter nicht-mechanisch ausgeführte Zusatztasten oberhalb des Nummernblocks erlauben die Steuerung des Medienplayers. Tasten und Beleuchtung können per Software in fünf Profile neu programmiert werden.

Dabei handelt es sich um Eigenschaften, die dem Standard teurerer Tastaturen entsprechen. Ungewöhnlich setzt Evga zwei Dinge um: Die Handballenauflage kann in drei Positionen arretiert werden. Dadurch wird ihre Tiefe variabel und kann an verschiedene Handgrößen angepasst werden. Außerdem lassen sich die Hochstellfüße über eine Taste auf der Rückseite der Tastatur über ein Federsystem ausklappen, was es erspart, an die Unterseite der Tastatur zu greifen. Für den Anschluss von Maus, Headset oder USB-Sticks sieht Evga an jeder Seite der Z10 einen USB-Port vor.

Displays haben Tradition, aber keinen Erfolg

Das zentrale Merkmal der Z10 ist aber ihr rot beleuchtetes Display, ein Produktmerkmal, das lange Tradition, aber wenig Breitenerfolg hat. Erstmals eingeführt hat Bildschirme an Tastaturen Logitechs G15 im Jahr 2005, die trotz des damals saftigen Preises von mehr als 100 Euro schnell ausverkauft war. Durchgesetzt haben sich in den folgenden Jahren aber lediglich Spieletastaturen im Allgemeinen, Displays ist trotz mehrer Anläufe der Durchbruch verwehrt geblieben – trotz größerer Sichtfläche und Touchscreen bei der Mad Catz Strike 7 (Test) oder dem Einsatz eines Smartphones als Bildschirm bei der Roccat Skeltr (Test).

Der Grund sind einerseits die Kosten, andererseits herstellerspezifische Schnittstellen: Wenn nur eine Tastatur eines einzelnen Herstellers erreicht werden kann, lohnt sich der Aufwand für ein Plugin in der Regel nicht. Die Unterstützung durch Software-Entwickler fällt deshalb sparsam aus, was den Kauf des Produkts weniger attraktiv macht – was wiederum die Nutzerbasis gering hält.

Auf der Produktseite der Z10 versucht Evga, diesen Aspekt zu überspielen. Angepriesen wird die Möglichkeit, das Display zur Anzeige des Systemstatus, etwa für Taktraten und Temperaturen über das hauseigene Precision- oder das ELEET-X-Tool, zu nutzen. Außerdem soll sich die Anzeige für Timer in Spielen nutzen lassen und „zahlreiche andere Funktionen“ anbieten. Welche das sind, lässt Evga offen, eine Liste der unterstützten Anwendungen und Spiele gibt es nicht.

Die Z10 kann aktuell bereits über den Shop des Unternehmens für rund 150 US-Dollar erworben werden.

EVGA Z10
Größe (L × B × H): ? × ? × ? cm
Handballenauflage
Layout: 105 ISO (erweitert)
Display
Gewicht: ?
Kabel: 2 × USB 2.0
Hub-Funktion: 2 × USB 2.0
Key-Rollover: 6-KRO, N-KRO
Schalter: Kailh Brown / Blue
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten: 5 × Makro
4 × Medien
1 × Extra
Scrollrad (Helligkeit, Lautstärke)
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Stopp, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Profile wechseln, Gaming-Modus
Beleuchtung: Farbe: Rot
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt?, Reaktiver Modus?, umlaufende Aktivierung?
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: 5 Profile, Hardware-Wiedergabe
vollständig programmierbar
Preis: 150 $