Netzwerk-Hardware: Aus für AirPort und Time Capsule von Apple bestätigt

Michael Schäfer 26 Kommentare
Netzwerk-Hardware: Aus für AirPort und Time Capsule von Apple bestätigt
Bild: Apple

Lange wurde es erwartet, nun herrscht Gewissheit: Apple hat die Produktion von WLAN-Routern eingestellt. Somit fallen AirPort Express, AirPort Extreme und Time Capsule aus dem Support, die Versorgung durch Firmware-Updates bleibt fraglich – diese sind jedoch bereits in den letzten Jahren nur noch spärlich veröffentlicht worden.

Abkehr lange befürchtet

Während der AirPort Extreme einen WLAN-Router im klassischen Sinne darstellte, kombinierte Apple beim Time Capsule diesen mit den Sicherungsfunktionen der „Time Machine‟, um Backups im privaten Netzwerk abzulegen. Der AirPort Express richtete sich dagegen mehr an Musikhörer, konnte Audiodateien per AirPlay streamen und ermöglichte den Anschluss von Lautsprechern über eine Klinkenbuchse.

Bereits im November 2016 wurde bekannt, dass Apple die hauseigene Router-Abteilung geschlossen und die Mitarbeiter anderen Bereichen zugeteilt hatte. Zuletzt nahmen die Gerüchte über den kompletten Rückzug aus dem Router-Bereich neue Fahrt auf, als Apple Anfang des Jahres WLAN-Produkte von Linksys ins eigene Verkaufsportfolio aufnahm.

Letzte Hardware-Evolution 2013

Das letzte nennenswerte Hardware-Update liegt bei AirPort Extreme und Time Capsule mit der Einführung des WLAN-Standards 802.11ac bereits rund fünf Jahre zurück. Wie die Versorgung mit weiteren Software-Updates in Zukunft aussehen wird, ist bisher noch unklar. Neue Funktionen dürften Nutzer ohnehin nicht mehr zu erwarten haben, es stellt sich lediglich die Frage nach Patches für sicherheitsrelevante Lücken. So hatte Apple zuletzt Ende des letzten Jahres die Krack- und Broadpwn-Schwachstelle bei besagten Modellen behoben.

Restbestände weiter erhältlich

Die restlichen Geräte sollen laut Apple noch abverkauft werden, die bisherigen Preise bleiben davon jedoch unberührt: So kostet der AirPort Express im Apple-eigenen Online-Shop nach wie vor 109 Euro, der AirPort Extreme 219 Euro und die Time-Capsule-Variante je nach Ausstattung 329 beziehungsweise 429 Euro.