Samsung Galaxy A6 und A6+: Smartphone-Mittelklasse mit Selfie-Blitz und Dual-Kamera

Nicolas La Rocco 55 Kommentare
Samsung Galaxy A6 und A6+: Smartphone-Mittelklasse mit Selfie-Blitz und Dual-Kamera
Bild: Samsung

Unterhalb der Smartphone-Serien Galaxy S und Galaxy Note positioniert Samsung heute das neu vorgestellte Galaxy A6 und A6+. Samsung bezeichnet die neuen Geräte als „Selfie-Künstler“ und stattet dafür beide Varianten mit vergleichsweise hoch auflösenden Frontkameras mit LED-Blitz aus. Die Preise liegen bei 309 und 369 Euro.

Die Anfang letzten Jahres vorgestellten Smartphones Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) haben in Deutschland nie einen Nachfolger erhalten. Das Galaxy A8 (2018) hat es gar nie offiziell nach Deutschland geschafft, wenngleich es im deutschen Online-Handel durchaus verfügbar ist. Jetzt haucht Samsung der A-Serie mit dem Galaxy A6 und A6+ wieder neues Leben ein. Ab dem 14. Mai wird in Deutschland das Galaxy A6 in den Farben Schwarz, Gold und Lavendel für 309 Euro erhältlich sein. Das Galaxy A6+ folgt ab dem 28. Mai in denselben Farben für 369 Euro. Andere Nationen werden darüber hinaus beide Smartphones mit blauem Gehäuse erhalten.

Frontkameras mit hoher Auflösung und LED-Blitz

Samsung hebt besonders die Frontkameras der Smartphones hervor. Das Galaxy A6 kommt mit 16 Megapixel und f/1.9-Blende, beim Galaxy A6+ sind es sogar 24 Megapixel mit gleicher Blende. Für eine gute Ausleuchtung soll jeweils ein auf der Vorderseite verbauter LED-Blitz sorgen. Bei den Serien Galaxy S und Galaxy Note ist dafür auf Wunsch das Display durch helles Leuchten verantwortlich. Auf der Rückseite sitzt beim Galaxy A6 eine Kamera mit 16 Megapixel und f/1.7-Blende. Ein Teleobjektiv als Alternative zur 16-Megapixel-Hauptkamera gibt es hingegen nur beim Galaxy A6+. Dieses sitzt auf einem Sensor mit 5 Megapixel und bietet eine f/1.9-Blende.

Samsung spricht beim Gehäuse von einem Metalldesign. Demnach handelt es sich um optisch entsprechend aufbereiteten Kunststoff. Die Rückseiten zieren neben der zentral angeordneten Kamera sichtbare Linien der Antennen. Den Fingerabdrucksensor hat Samsung wie zuletzt beim Galaxy S9 und S9+ (Test) direkt unterhalb der Kamera positioniert. Zum Entsperren lässt sich auch ein Gesichtsscanner verwenden.

Samsung und Qualcomm liefern die SoCs

Auf der Vorderseite gibt es 5,6 und 6,0 Zoll große Displays auf Basis von Samsungs Super-AMOLED-Technologie. Das Galaxy A6 kommt auf eine Auflösung von 720 × 1.480 Pixel (294 ppi), beim Galaxy A6+ sind es 1.080 × 2.220 Bildpunkte (411 ppi). Das Seitenverhältnis ist mit 18,5:9 somit dasselbe wie beim Galaxy S9 und S9+.

Befeuert werden die Pixel von 14-nm-SoCs aus Samsungs Low-Power-Plus-Fertigung. Allerdings handelt es sich einerseits um einen eigenen Exynos- und andererseits um einen extern eingekauften Snapdragon-Chip von Qualcomm. Im Galaxy A6 werkelt der Exynos 7870, im Galaxy A6+ ein Snapdragon mit etwas höher getakteten Cortex-A53-Kernen und schnellerer GPU. RAM und Speicher für den Anwender sind mit 3 GB und 32 GB (erweiterbar) jedoch identisch. Abzüglich Android 8.0 Oreo (Test) und vorinstallierter Apps bleiben davon jeweils gut 22 GB frei. Die in anderen Ländern angekündigten Varianten mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher gibt es hierzulande nicht.

Das Galaxy S7 kostet so viel wie das Galaxy A6+

Das Galaxy A6+ konkurriert in Deutschland gemessen am UVP von 369 Euro mit dem 2016er-Flaggschiff Galaxy S7, das im freien Handel bei Anbietern wie Mindfactory je nach Farbe zwischen 360 und 390 Euro kostet* und abgesehen von der Display-Größe und der Selfie-Kamera eine deutlich bessere Ausstattung bietet. Das Galaxy A6 für 309 Euro hat zumindest innerhalb des Samsung-Sortiments keine Konkurrenz.

Samsung Galaxy A6
Samsung Galaxy A6+
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.0
Display: 5,60 Zoll
720 × 1.480, 294 ppi
Super AMOLED
6,00 Zoll
1.080 × 2.220, 411 ppi
Super AMOLED
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner, Status-LED
SoC: Samsung Exynos 7870
8 × Cortex-A53, 1,60 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 450
8 × Cortex-A53, 1,80 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Mali-T830 MP1
700 MHz
Adreno 506
600 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD)
Kamera: 16,0 MP, 1080p
LED, f/1,7, AF
16,0 MP
f/1,7, AF
Sekundär-Kamera: Nein 5,0 MP, f/1,9
Tertiär-Kamera: Nein
Frontkamera: 16,0 MP, 1080p
LED, f/1,9
24,0 MP
LED, f/1,9
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.2 LE
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.000 mAh
fest verbaut
3.500 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 70,8 × 149,9 × 7,70 mm 75,7 × 160,2 × 7,90 mm
Schutzart:
Gewicht: 162 g 191 g
Preis: ab 240 € 369 €

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.