Nintendo Switch: Überarbeitete Version der Konsole soll 2019 erscheinen

André Reinhardt 45 Kommentare
Nintendo Switch: Überarbeitete Version der Konsole soll 2019 erscheinen
Bild: Nintendo.com

Die Verkaufszahlen der Nintendo Switch sind immer noch gut. Die Zugkraft durch die verlockende Innovation aus der Anfangszeit lässt mittlerweile aber etwas nach. Eine behutsame Neuauflage könnte da weitere Konsumenten locken. Wie sie aussieht, evaluiere der Konzern derzeit.

Überarbeitete Variante der Switch

Der 6,2 Zoll große Bildschirm der aktuellen Nintendo-Videospielkonsole wartet mit der HD-Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von 237 ppi zur Folge hat. Das ist für viele Spieler scharf genug und entlastet zugleich das SoC, kritisiert wird an der Konsole eher eine andere Eigenschaft der Darstellung: Bei zu viel Sonneneinstrahlung leidet die Ablesbarkeit deutlich, denn die Anzeige ist nicht hell genug. Laut Wall Street Journal könnte sich dieser Umstand aber nächstes Jahr ändern. Nintendo evaluiere der Zeitschrift zufolge derzeit die technischen Eckdaten einer neuen Version der Switch, dies hätten Zulieferer und dem Konzern nahestehenden Quellen inoffiziell bestätigt.

Vor allem dem Display könnte sich der Hersteller annehmen und auf aktuellere Technologien setzen, die auch in modernen Smartphones Verwendung finden. Dabei soll es sich aber weiterhin explizit um LCD-Panels handeln, OLED wird aller Voraussicht nach keine Rolle spielen. Mit aktuell bereits in Smartphones eingesetzten LCD-Technologien könnte der Bildschirm aber trotz höherer Helligkeit effizienter sein und auch weniger Platz benötigen und so schließlich auch zu einer insgesamt schmaleren Nintendo Switch führen. Aktuell würde die Firma noch ausloten, welche Hardware- und Software-Features in der Neuauflage implementiert werden könnten.

Möglicher Erscheinungstermin der Switch-Revision

Die Veröffentlichung der besagten Konsole sei für die zweite Jahreshälfte 2019 angedacht. Möglicherweise wird es bereits im Sommer des nächsten Jahres soweit sein, wie die Quellen des Wall Street Journals anmerken. Ein Sprecher von Nintendo verweigerte eine Stellungsnahme zu den jüngsten Informationen.

Allein in diesem Geschäftsjahr will Nintendo bis Ende März 2019 20 Millionen Einheiten seiner Hybrid-Konsole verkaufen. Analysten gehen davon aus, dass dieses Ziel knapp erreicht wird. Mit Pokémon Let's Go Pikachu/Evoli am 16. November und Super Smash Bros. Ultimate am 7. Dezember erscheinen zum Jahresende hin noch zwei große exklusive Spiele für die Konsole. Nintendo Switch (Test) ist seit dem 3. März 2017 weltweit auf dem Markt. Im ersten Jahr der Verfügbarkeit konnte Nintendo 18 Millionen Einheiten absetzen.