Thermaltake A500: Gehäuse aus Alu und Glas mit gerundeten Kanten

Max Doll 52 Kommentare
Thermaltake A500: Gehäuse aus Alu und Glas mit gerundeten Kanten
Bild: Thermaltake

Schlichte, ebene Flächen und leicht gerundete Kanten der silbernen Aluminium-Außenhaut dominieren den Midi-Tower A500 von Thermaltake. Das minimalistische Gehäuse setzt nicht auf werksseitige Beleuchtung und bleibt auch in diesem Punkt visuell einem dezenten Auftreten verpflichtet.

Hinter den beiden gläsernen Seitenteilen, die an Scharnieren aufgeklappt werden können, übernimmt das A500 zahlreiche Elemente anderer gängiger Thermtake-Gehäuse. Dazu gehört eine Möglichkeit, die Grafikkarte mit einem separat erhältlichen Add-On-Kit um 90 Grad gedreht zu befestigen, aber auch die Option, die HDD-Käfige im Bereich hinter der Front an vier verschiedenen Positionen zu befestigen.

Flexibilität für Grafikkarten

Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, je nach Position der Käfige zwischen 290 und 420 Millimeter lange Grafikkarten einzusetzen. Insgesamt nimmt das A500 in drei Käfigen sechs 2,5/3,5"-Laufwerke auf, eine weitere 2,5"-Festplatte lässt sich in einer Halterung hinter dem Mainboard einsetzen. Ein Laufwerkskäfig wird ebenso unsichtbar unter der Blende im Innenraum angeordnet. Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich HD-Audio sowie zwei USB-2.0- und USB-3.0-Anschlüsse. Auch einen USB-Port mit Type-C-Stecker sieht Thermaltake vor.

Für Beleuchtung muss im A500 der Anwender selbst sorgen. Drei 120-mm-Lüfter (1.000 U/Min) werden zwar mitgeliefert, zu leuchten gehört jedoch nicht zu ihren Fähigkeiten. Zusätzliche Lüfter können unter dem Deckel sowie hinter der Front montiert werden; an diesen Orten nimmt das Gehäuse auch Modelle im 140-mm-Format auf. Radiatoren sind auf eine Größe von maximal 420 mm (Vorderseite) beziehungsweise 360 mm (Deckel) beschränkt. Staubfilter sind am Boden sowie an den Luftein- und -auslässen an den Seiten des Gehäuses vorhanden.

Preis und Verfügbarkeit

Das A500 soll ab sofort verfügbar sein, wird von Händlern zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch noch nicht gelistet. Die Preisempfehlung verrät Thermaltake im eigenen Shop: Dort wird der Tower für 270 Euro angeboten, ist aber ebenfalls noch nicht verfügbar.

Thermaltake A500 Aluminium
Mainboard-Format: E-ATX, ATX
Chassis (L × B × H): 510 × 236 × 560 mm (67,40 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Aluminium, Glas
Nettogewicht: 14,80 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 1 × USB 3.0 Type C, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 6 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 295 mm – 420 mm
Netzteil: 220 mm
Preis: 270 €