Spotify: Neue personalisierte Premium- und Wear-OS-App

Frank Hüber 29 Kommentare
Spotify: Neue personalisierte Premium- und Wear-OS-App
Bild: Spotify

Spotify passt die Premium-Version des Dienstes an. Eine neue Oberfläche in der App bietet neben einer neuen Navigation nun Künstler-Radio-Playlisten und eine an den Nutzer angepasste, personalisierte Suche. Die neue App für Wear OS erlaubt eine Steuerung über entsprechende Smartwatches.

Die neue Navigation soll Nutzer schneller zu den Inhalten führen, die sie interessieren. Auf der Startseite erhalten Premium-Nutzer Empfehlung, können über die Suche neue Inhalte finden und über die Bibliothek auf favorisierte Titel, Künstler, Playlists und Podcasts zugreifen. Statt fünf sind deshalb im unteren Bereich der App jetzt nur noch drei Tabs aufgeführt.

Finden, wonach nie gesucht wurde

Bei der Suche steht nun neben der Möglichkeit gezielt nach Inhalten zu suchen die Möglichkeit sich von Vorschlägen inspirieren zu lassen im Vordergrund. So sollen neue Inhalte entdeckt werden, indem oben im Suchfenster die Top Genres des Nutzers angezeigt werden, die seinem Interesse und seiner Stimmung entsprechen.

Personalisiertes Künstler-Radio für endlose Musik

Das neue endlose Künstler-Radio stellt eine Playlist eines Künstlers basierend auf dem Musikinteresse des Nutzers da. So sollen automatisch die vom Künstler zum Nutzer passendsten Titel wiedergegeben werden. Diese Radio-Playlisten werden regelmäßig aktualisiert, damit sie immer neue Inhalte bieten.

Die neue App für Spotify Premium wird ab heute global ausgespielt. Je nach Markt variiert die Verfügbarkeit jedoch etwas. Für iOS ist die neue Version in Deutschland zur Stunde noch nicht verfügbar.

Smartwatch-App für Wear OS von Google

Bereits gestern hat Spotify die Smartwatch-App für Wear OS von Goole vorgestellt, mit der Spotify nun auch auf entsprechenden Smartwatches aus gesteuert werden kann. Durch eine Kooperation mit Fossil wird Spotify ab November zudem auf allen Fossi-Smartwatches der vierten Generation und den Michael Kors Access Runway Smartwatches vorinstalliert sein.

Spotify für Wear OS von Google
Spotify für Wear OS von Google (Bild: Spotify)

Gruselige YouTube-Werbung verboten

Eine Werbekampagne von Spotify auf YouTube, die schon im Juni dieses Jahres unter dem Motto „Killer songs you can’t resist“ startete, wurde nun von der britischen Advertising Standards Authority (ASA) verboten, da sie Kinder verstören könnte. Zudem lief sie in einem Spiele-Umfeld auf YouTube, das auch junge Kinder sehen. Deshalb darf die Werbung nun nicht mehr gezeigt werden. Spotify akzeptierte diese Entscheidung. Der Werbeclip ist auf YouTube weiterhin verfügbar.