Mit Bio-Sensoren: Apple AirPods 2 mit Bluetooth 5.0 gelistet

Frank Hüber 56 Kommentare
Mit Bio-Sensoren: Apple AirPods 2 mit Bluetooth 5.0 gelistet
Bild: Apple

Entgegen den Erwartungen hat Apple die neuen AirPods 2.0 nicht zur Vorstellung der iPhone Xr, Xs und Xs Max gezeigt und auch danach bislang keine Ankündigung vorgenommen. Nun taucht die neue Generation allerdings in der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group (SIG) auf und bestätigt Bluetooth 5.0 als Übertragungsstandard.

Die Listung in der Datenbank der SIG und der somit abgeschlossene Zertifizierungsprozess deutet auf eine in Kürze bevorstehende Veröffentlichung hin, auch wenn derzeit nicht davon ausgegangen werden kann, dass die neuen Kopfhörer noch in diesem Jahr erscheinen, weil Apple sie dann voraussichtlich auf einer der jüngsten Veranstaltungen mit einem späteren Erscheinungstermin bereits gezeigt hätte.

Die am 1. November 2018 in die Datenbank aufgenommenen AirPods 2.0 tragen die Modelnummern A2031 und A2032 und die Revisionsnummer 1.1. Unklar ist derzeit noch, ob es sich angesichts der beiden Modellnummern tatsächlich um zwei Varianten handelt, oder hiermit schlicht der linke und rechte Ohrstöpsel gemeint sind – wie bei der ersten Generation, bei der der linke Hörer die Modellnummer A1722 und der rechte die Modellnummer A1523 trägt, das Akku-Case hingegen A1602.

Listung neuer AirPods in der Bluetooth SIG
Listung neuer AirPods in der Bluetooth SIG (Bild: Bluetooth SIG)

AirPods 2.0 als biometrische Sensoren

Zudem hat Apple in dieser Woche die Trademarkt-Eintragungen der AirPods in Hong Kong und Europa auf den Bereich „General wellness instruments“ erweitert, der auch Gesundheits- und Fitness-Sensoren, die biometrische Datenübermittlung und die Gesundheitsüberwachung beinhaltet, was zumindest vermuten lässt, dass die neue Generation auch Funktionen aus diesem Bereich beherrschen wird. Entsprechende Patente hierzu sind bereits vor rund einem Jahr mit dem Titel „Earbuds with biometric sensing“ aufgetaucht und beschreiben etwa einen Photoplethysmografie-Sensor wie in der Apple Watch zur Messung der Herzfrequenz, ein Thermometer, einen EKG- und Sauerstoffsensor und Impedanz-Kardiographen.

Zudem wird die Unterstützung von „Hey Siri“ ohne das vorherige Antippen der AirPods als wahrscheinliche Neuerung vermutet, wie Apple es selbst bereits im Video der iPhone-Keynote im September gezeigt hat.