Fritz!Dect 400: AVM stellt Funktaster für Smart-Home-Geräte vor

Aljoscha Reineking 59 Kommentare
Fritz!Dect 400: AVM stellt Funktaster für Smart-Home-Geräte vor
Bild: AVM

Mit dem neuen Fritz!Dect 400 von AVM lassen sich die Smart-Home-Komponenten des Herstellers jetzt per Tastendruck bedienen. Das Signal des Fritz!Dect 400 wird über den DECT-ULE-Standard übertragen, sodass jede neuere Fritz!Box für die Anbindung des Tasters verwendet werden kann.

Fritz!Dect 400 ein Knopf für alle Aufgaben

Der neue Funktaster Fritz!Dect 400 kann frei konfiguriert werden und ermöglicht damit den flexiblen Einsatz für verschiedene Aufgaben. Über den Knopfdruck können beispielsweise Lampen an- und ausgeschaltet werden, wenn diese an einer schaltbaren Steckdose vom Typ Fritz!Dect 200 oder 210 angeschlossen sind. Mittels der möglichen Reihenschaltung von mehreren Fritz!Dect-2x0-Steckdosen über den Funktaster lässt sich auch die komplette Elektronik für einem Raum aktiveren und deaktivieren. Der Fritz!Dect 400 bietet ein akustisches Feedback als Bestätigung bei der Anmeldung und eine LED leuchtet als visuelle Bestätigung des Tastendrucks.

AVM wirbt mit automatischen Updates

Der Fritz!Dect 400-Schalter soll laut dem Hersteller automatische Updates beziehen und damit immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, ohne dass der Anwender selbst aktiv werden muss. Nach der einmaligen Integration des Funktasters in das eigene Netzwerk sorgt das Gerät selbst für die neuesten Sicherheitsupdates, welche von AVM kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Unabhängige Positionierung in Dect-Reichweite

Der Fritz!Dect 400 kann unabhängig von der Fritz!Dect-Steckdosen positioniert werden und muss sich für eine reibungslose Funktion nur innerhalb der DECT-Reichweite der verwendeten Fritz!Box befinden, welche innerhalb von Gebäuden bis zu 40 Meter beträgt. Alternativ kann die Reichweite des Funktasters mittels eines Fritz!Dect Repeater 100 noch erweitert werden. Der Funkschalter muss dafür nicht im gleichen Zimmer installiert werden, wie die zu schaltenden Fritz!Dect-200- oder Fritz!Dect-210-Steckdosen.

Über die mitgelieferte Wandhalterung mit Klebestreifen kann der Fritz!Dect 400-Taster an jeder gängigen Hauswand befestigt werden. Zu dem weiteren Lieferumfang gehören eine Installationsanleitung sowie eine CR123A-Batterie, welche für den Betrieb nötig ist.

Fritz!Box mit Fritz!OS 7.01 als Voraussetzung

Um die Smart-Home-Geräte von AVM wie den Fritz!Dect 400-Schalter nutzen zu können, wird eine kompatible Fritz!Box mit integrierter DECT-Basisstation vorausgesetzt. Darüber hinaus müssen die Router mit dem Betriebssystem Fritz!OS 7.01 oder neuer ausgestattet sein, damit die Smart-Home-Geräte unterstützt werden.

In den kommenden Tagen wird der Fritz!Dect 400 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 34,90 Euro in den Handel kommen.