Autonomes Fahren: Apple streicht Stellen in Entwicklungsabteilung

Michael Schäfer 67 Kommentare
Autonomes Fahren: Apple streicht Stellen in Entwicklungsabteilung

Apple unterzieht „Project Titan‟ einer Umstrukturierung und verringert die dafür verantwortliche Abteilung um mehr als 200 Mitarbeiter. Als einen kompletten Rückzug will der Konzern die Entscheidung nicht sehen, autonomes Fahren besitze weiterhin Potenzial und wird nach wie vor als „riesige Chance‟ gesehen.

Von den Veränderungen sollen über 200 Mitarbeiter betroffen sein, berichtet CNBC. Unklar ist bis dato, ob es auch Entlassungen gegeben hat. Das Unternehmen, welches sonst kaum Informationen über diesen Bereich nach außen dringen lässt, erklärte dennoch, dass einige Mitarbeiter anderen Aufgaben innerhalb des Unternehmens zugewiesen wurden, darunter der Bereich maschinelles Lernen.

Wie viele Mitarbeiter versetzt wurden, gab Apple dagegen nicht an. Zudem erklärte ein Unternehmenssprecher, dass die Maßnahmen Teil eines bereits länger verfolgten Plans der Verantwortlichen waren und daher keineswegs überraschend kommen. Weiter wurde betont, dass auch zukünftig viel Energie in diesen Entwicklungsbereich gesteckt und ambitioniert geforscht werde.

Experten gingen von Vergrößerung aus

Experten sind bisher davon ausgegangen, dass Apple das Forscherteam eher erweitern und vergrößern würde anstatt Stellen zusammenzustreichen. Die letztjährige Verpflichtung des ehemaligen Tesla-Manager Doug Field stärkte diese Vermutung. Dieser sollte das Projekt zusammen mit Bob Mansfield, einem ausgewiesenen Hardware-Spezialisten bei Apple, leiten.

Bereits Probleme in der Vergangenheit

Die 2014 gegründete Abteilung hatte es sich zunächst zur Aufgabe gemacht, ein Apple-eigenes Fahrzeug zu entwickeln, welches in der Vergangenheit des Öfteren als „iCar‟ bezeichnet wurde. Führungsprobleme, interne Streitigkeiten sowie weitere Probleme sorgten jedoch immer wieder dafür, dass das Projekt ins Stocken geraten war. 2016 zog Apple die Reißleine und legte fortan den Fokus auf die Entwicklung von Software für autonome Fahrzeuge. Mit der jetzigen Umstrukturierung erhalten anhaltende Gerüchte neue Nahrung, dass Apple die Entwicklung eines eigenen Fahrzeuges endgültig zu den Akten gelegt hat.

Update 28.02.2019 07:54 Uhr

Wie der San Francisco Chronicle ausführt, hat Apple die Entlassungen von 190 Mitarbeitern zum April bestätigt. Dabei handelt es sich zum großen Teil um Ingenieure. Ob diese aber direkt dem Apple Car zugeordnet waren, wird nicht näher genannt.