Gears 5: System­anforderungen zum Technik-Test Ende Juli bekannt

Fabian Vecellio del Monego 27 Kommentare
Gears 5: System­anforderungen zum Technik-Test Ende Juli bekannt
Bild: Xbox Game Studios

Ende des Monats finden gleich zwei technische Tests zum sechsten Teil der Gears-of-War-Reihe statt. Gears 5 knüpft dabei als Sequel direkt an Gears of War 4 (Test) an und soll im September dieses Jahres final erscheinen. Der Zugang zu den Technik-Tests ist zwar prinzipiell reguliert, aber derzeit sehr günstig erhältlich.

Technik-Test für Vorbesteller und Abonnenten

Wie schon Gears of War 4 wird Gears 5 von The Coalition entwickelt und von Microsoft publiziert. Die Beschneidung des Titels erklärt sich als reine Marketing-Maßnahme: Laut Publisher sei der zweite Teil des Namens ohnehin meist ignoriert worden. Inhaltlich unterscheidet sich der Shooter vor allem durch den Fokus auf Kait Diaz und soll neben einer Einzelspieler-Kampagne auch Split-Screen-Spiel erlauben. Im Rahmen der anstehenden Tests wird jedoch lediglich die Versus-Sparte des Mehrspieler-Teils verfügbar sein.

Spielbar sind beide Testphasen via PC und Xbox One. Bedingung ist allerdings, dass das Spiel direkt über den Windows Store oder den Xbox Store vorbestellt wurde, im Falle der Xbox One berechtigen auch Vorbestellungen bei Amazon*, Media Markt oder Saturn zur Teilnahme. Alternativ – und mutmaßlich lukrativer – gestattet auch ein Abonnement des Xbox Game Pass' oder Xbox Game Pass' for PC Zugang zu beiden Tests. Letzterer ist im Rahmen seiner Beta-Phase derzeit reduziert erhältlich.

Testphasen dauern insgesamt sechs Tage an

Der erste beginnt am 19. Juli 2019 um 19 Uhr deutscher Zeit und läuft drei Tage; gleiches gilt für den am 26. Juli zu gleicher Zeit startenden zweiten Test. Den Preload des rund 15 GB umfassenden Tests erlaubt Microsoft ab dem Abend des 17. Juli. Im Hauptaugenmerk stehen dabei das Ausloten der Belastbarkeit der Server sowie das Testen diverser Hardware-Konfigurationen der PC-Spieler, sodass es zum finalen Marktstart am 10. September 2019 möglichst keine Komplikationen mehr gibt. Aber auch allgemeines Feedback sei erwünscht, betonen die Entwickler.

Die genannten Systemanforderungen sind dabei noch als vorläufig zu betrachten und fallen entsprechend grob aus: Als Prozessor verlangt Gears 5 minimal einen AMD-Bulldozer 6100 oder einen Intel Core i3 der Skylake-Generation gepaart mit 6 GB Arbeitsspeicher. Darüber hinaus wird Grafikleistung auf dem Niveau einer AMD Radeon RX 560 oder einer Nvidia GeForce GTX 1050 benötigt. Empfohlen werden indes ein AMD Ryzen 3 oder ein Core i5 der Skylake-Generation sowie 2 weitere GB RAM. Zudem nennen die Spezifikationen eine Radeon RX 570 oder eine GeForce GTX 970. Alternativ werden die leistungsstärkeren Modelle Radeon RX 5700 und GeForce GTX 1660 Ti aufgeführt.

Über die beiden obligatorischen Angaben „Minimal“ und „Empfohlen“ hinaus gibt The Coalition auch „ideale“ Systemanforderungen bekannt. Diese umfassen hinsichtlich der CPU einen Ryzen 7 oder Core i7 der Skylake-Generation, mit 16 GB nunmehr die doppelte Menge an Arbeitsspeicher und mit AMDs Radeon VII oder einer GeForce RTX 2080 schlussendlich High-End-Grafikkarten. Darüber hinaus merkt der Entwickler an, dass zur bestmöglichen Erfahrung eine SSD zur Verfügung stehen sollte.

Offizielle Systemanforderungen des Tech Tests von Gears 5
Minimal Empfohlen Ideal
Prozessor AMD FX-6100
Intel Core i3-6300
AMD Ryzen 3
Intel Core i5-6500
AMD Ryzen 7
Intel Core i7-6700
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte AMD Radeon RX 560
Nvidia GeForce GTX 1050
AMD Radeon RX 570
Nvidia GeForce GTX 970
AMD Radeon VII
Nvidia GeForce RTX 2080
AMD Radeon RX 5700
Nvidia GeForce GTX 1660 Ti
Grafikspeicher* 2 GB VRAM 3,5 GB VRAM 8 GB VRAM
Betriebssystem Microsoft Windows 10
*Den genannten Grafikkarten mindestens zur Verfügung stehender Grafikspeicher

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.