Lenovo auf Platz 1: Der globale PC-Markt wächst um knapp 5 Prozent

Nicolas La Rocco 40 Kommentare
Lenovo auf Platz 1: Der globale PC-Markt wächst um knapp 5 Prozent
Bild: Lenovo

Nachlassende Lieferengpässe, lauernde Handelskonflikte und das Support-Ende von Windows 7 haben dem globalen PC-Markt einen Wachstumsschub von annähernd 5 Prozent verliehen. Zum Ende des zweiten Quartals hat sich Lenovo mit 16,3 Millionen Desktop-, Notebook- und Workstation-Auslieferungen vor HP an die Spitze gesetzt.

Dass der gesamte PC-Markt im Verlauf des zweiten Quartals 2019 um 4,7 Prozent gewachsen ist, hat mehrere Gründe. Intels Liefersituation in der 14-nm-Fertigung hat sich signifikant verbessert, sodass ältere Bestellungen aus vorherigen Quartalen in den Monaten von April bis Juni ausgeliefert werden konnten. Lauernde Handelskonflikte vor allem zwischen den USA und China, die weitere Strafzölle zur Folge haben könnten, haben zu vermehrten Bestellungen von Desktop-Systemen und Notebooks geführt.

Windows 7 nähert sich Support-Ende

Die Veränderungen am Markt lassen sich allerdings nicht nur an der Dynamik der Lieferkette ableiten, wie die Marktforscher von IDC anmerken. Das bevorstehende Support-Ende von Windows 7 am 14. Januar 2020 habe laut Analysten dazu geführt, dass vor allem Firmen neue Systeme auf Basis von Windows 10 bestellen. Es wird jedoch nicht davon ausgegangen, dass ein ähnlich großer Schub wie beim Wechsel von Windows XP zu Windows 7 erreicht werden kann.

Lenovo wächst deutlich und setzt sich vor HP

Lenovo führt das aktuelle Ranking mit 16,254 Millionen Auslieferungen von Desktop-Systemen, Notebooks und Workstations sowie einem Marktanteil von 25,1 Prozent an. Das ist im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres, als noch HP das Feld anführte, ein deutlicher Sprung von 18,2 Prozent nach vorne. HP landet mit 15,356 Millionen Auslieferungen und 23,7 Prozent Marktanteil auf dem zweiten Platz, darauf folgen Dell mit 11,606 Millionen Einheiten und mit größerem Abstand Acer mit 4,288 Millionen Stück. Mit einem Rückgang von 1,7 Prozent gemessen an den Absatzzahlen ist Acer im aktuellen Quartal das einzige Unternehmen der Top 5, das einen Verlust verzeichnet.

Auslieferungen 2Q19 Auslieferungen 2Q18 Veränderung Marktanteil 2Q19 Marktanteil 2Q18
Lenovo 16,254 13,750 +18,2 % 25,1 % 22,2 %
HP 15,356 14,880 +3,2 % 23,7 % 24,0 %
Dell 11,606 11,255 +3,1 % 17,9 % 18,2 %
Acer 4,288 4,363 -1,7 % 6,6 % 7,0 %
Apple 4,077 3,722 +9,6 % 6,3 % 6,0 %
Andere 13,276 13,961 -4,9 % 20,5 % 22,5 %
Insgesamt 64,858 61,931 +4,7 % 100,0 % 100,0 %
Angaben in Millionen Einheiten

Apple wächst am zweitstärksten

Auf die Windows-Armada folgt auf Platz 5 Apple mit 4,077 Millionen ausgelieferten Macs im zweiten Quartal. Hinter Lenovo macht Apple mit einem Plus von 9,6 Prozent den zweitgrößten Sprung nach vorne. Bevorstehende Strafzölle und im Frühjahr aktualisierte Notebooks der Baureihe MacBook Pro sollen für die Verbesserung verantwortlich sein.

Der gesamte PC-Markt zählt im zweiten Quartal 64,858 Millionen Auslieferungen, was einem Plus von 4,7 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres entspricht.