News Lenovo auf Platz 1: Der globale PC-Markt wächst um knapp 5 Prozent

DeathDealer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
797
In der Tabelle stimmen die 20,5% bei Apple doch nicht? Sollten das nicht 6,2% sein
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.863
Die Marktanteile dürften bei Apple nicht stimmen... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nlr

EduardLaser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
308
Der PC Markt scheint ja nicht ganz so tot zu sein wie mir einige meiner Kollegen weiß machen möchte :)

Ich habe ein Lenovo Laptop, dass Ding ist echt super.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.655

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.140
Lenovo baut ja auch die einzigen wirklich brauchbaren Notebooks mit AMD APUs. Kein Wunder also, dass die zulegen konnten.
HP hingegen hat doch nur halbgaren Mist mit lauten Lüftern.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.655

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.138
Ich habe da eher gegenteilige Erfahrungen gemacht. Schlechte Verarbeitung, alles Plastik und nicht sonderlich haltbar.
Nenne doch mal bitte ein oder zwei (für dich) aktuelle Beispiele bei denen du das erlebt hast. Ich verkaufe und verbaue fast nur Fujitsu (z.B. Esprimo) sowie Lenovo (z.B. ThinkCentre) Clients und muss sagen, dass die Lenovo Kisten echt top sind. Das einzige (und da würde ich dir zustimmen) was ich von der Haptik sowie der Qualität nicht so geil finde, sind Tastaturen und Mäuse von Lenovo. Da finde ich die flachen Tastaturen der Fujitsu Kisten besser :D

Bezüglich HP kann ich nicht viel sagen, die ersten Clients bei uns im Büro waren mal HP... sind dann aber auch dort auf Fujitsu umgestiegen. Aber schön zu lesen, dass der PC Markt nicht ganz so schnell weg bricht... weiter oben (Post 5) scheinen ja auch die gleichen Leute unterwegs zu sein wie bei mir, die sagen "der PC wird verschwinden und alle wollen nur noch mit Handy oder Tablet arbeiten!" aber auch ich sehe da noch Potential :)
 

Workbench

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
42
Nein, das kann nicht sein. Entweder sind eure Informationen falsch oder ihr interpretiert sie nicht richtig.
Der PC Markt schrumpft und der "PC" als Plattform ist eigentlich schon tot.
Das war eigentlich schon immer so. Das weiss doch jeder.
 

Naxtrumrar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
73
Komisch?
Singen nicht seit Jahren die großen Experten und Spezialisten das Lied vom Tod des PCs?
Da sieht man mal was man von diesen "Experten" halten kann.
Nur weil ein Jahr jetzt wieder gut lief heißt es nicht, dass dies auch langfristig der Trend sein wird... Der Trend geht nämlich ganz klar weiter nach unten. Heutzutage kaufen die meisten lieber ein Laptop anstelle eines PCs
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.655

RedDeathKill

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.035
Lenovo verdient an erster Stelle. Die Geräte sind einfach qualitativ super verarbeitet, der Support ist super und die Teile sind einfach extrem langlebig.
Ich muss mich anschließen, da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Die Qualität ist einfach mies. Ich besitze das ideapad 320S-14IKB und selbst die größeren Varianten und Modelle hatten die gleichen Problem. Mit 2 Stunden war die Akkulaufzeit nicht mehr ausreichend. Nach einiger Zeit gab es starke Abschürfungen im unteren Bereich, zudem hat man das Gefühl, dass das Gerät fast zusammenbricht, sehr viel Plastik. Ich transportiere das Notebook mit dem Fahrrad, anscheinend, reicht ein Rucksack für die Straßen nicht aus. Es sind nämlich im Inneren kleine Plastikbauteile abgebrochen. Um diese herauszunehmen, musste ich die Abdeckung entfernen, dabei kann es vorkommen, dass die Abdeckungen reißen kann, mir ist es dann passiert, dass ich eine Schraube nicht mehr befestigen konnte. Für den Inhalt und die Leistung, war das Gewicht auch sehr hoch.

Wenn man Qualität möchte, dann sollte man gleich zu den Thinkpads oder zu Dell greifen. Die anderen Serien und die billigeren Modelle kann ich nicht empfehlen. Ich habe als Ersatz dann einen Dell Rechner beantragt, dieser ist nur etwas teurer, hatte aber deutlich mehr Qualität. Jetzt bin ich beim iPad Pro gelandet, da es für die Arbeit ausreichend ist und ich dadurch noch das Gewicht reduzieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novasun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
849
Bei den Ideapad-Notebooks der Mittelklasse (ca. 700€) vor ein paar Jahren.
100% kann ich mich nicht mehr dran erinnern, aber da war mir klar, kein Lenovo mehr fürs erste.
Warum auch, gibt es doch Alternativen.
Sorry, hier sprechen mal wieder Leute aneinander vorbei.
Lenovo ist Mist - ja - nein... Was denn nun?

Die Einen nennen dann Consumer-Produkte - die Anderen Produkte für den Firmeneinsatz...
Dasselbe im übrigen auch bei HP. Ja bei den Consumergeräten gibt es immer mal wieder - egal bei wem - Krücken.

Seltener kommt dies im Firmenumfeld vor...

Also Lenovo kann schon Rechner - man muss sie eben nur im Firmenumfeld suchen und kaufen.

Generell meine persönliche Reihenfolge was Qualität über das ganze Lineup angeht

Apple (nur als Vergleich und Bezugspunkt - wobei zur Zeit Apple auch schwächelt)

Lenovo
HP
Acer
Dell (hier gibt es eine Besonderheit - Dell kann sehr gute Consumerprodukte XPS + Alienware baut dafür aber auch "Schrottlinien" für Firmenkunden... das sind mal Plastebomber - leider gerade auch mit AMD APU)
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.138
Bei den Ideapad-Notebooks der Mittelklasse (ca. 700€) vor ein paar Jahren.
Alles klar, dass kann dann sehr gut sein. @Novasun hat es gut auf den Punkt gebracht, der Unterschied liegt hier im Segment. IdeaPad, ThinkPad etc., dass stimmt dann schon. Ich selbst fahre nur mit den ThinkPad und wenn ich für meine Kunden eins besorgen soll, wird es auch nur eines aus der Serie. Anhand der Buchstaben gibt es dann noch Unterschiede, gucke dann auch dort das es nicht die "letzte Krücke" wird.

Aber wenn ich mir die IdeaPads anschaue, bin ich von den Geräten auch nicht so begeistert, aber am Ende siegt der Geldbeutel. Man darf halt nicht erwarten, dass man (Beispiel) ein Gehäuse oder Gesamt-Notebook im Format eines X270, T470 etc. erhalte, wenn man maximal 500 - 700 Euro ausgeben will :)
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
10.585
Apple (nur als Vergleich und Bezugspunkt - wobei zur Zeit Apple auch schwächelt)
Apple ist aktuell von der Qualität ganz unten, lass dich nicht blenden.

Schau dir nur an, wie viele Service-Aktionen es aktuell gibt... für das 2016er glaube ich 5 gleichzeitig. Selbst die 2019er sind schon seit Erscheinen von mindestens einer betroffen. Sowas passiert nicht wenn nicht etwas stark im Argen ist.


Hängt wahrscheinlich auch von der Preisklasse ab. Vielleicht ist es ja bei den Thinkpads besser.
Die Qualität ist einfach mies. Ich besitze das ideapad 320S-14IKB
Tjoa, wer billig kauft, kauft zweimal. Das ist auch bei Lenovo nicht anders, auch die arbeiten mit demselben Rohmaterial wie die anderen Hersteller.

Die ThinkPads sind seit vielen Jahren qualitativ extrem gut und nur zu empfehlen.
 
Top