Rick Bergman: AMDs neuer Grafik-Chef ist ein alter ATi-Manager

Jan-Frederik Timm 58 Kommentare
Rick Bergman: AMDs neuer Grafik-Chef ist ein alter ATi-Manager
Bild: AMD

Nach dem Wechsel von Raja Koduri zu Intel im Herbst 2017 hat bei AMD seit Januar Dr. Sandeep Chennakeshu, zuvor bei Blackberry, die Sparte Compute and Graphics verantwortet. Doch wie das Unternehmen mitteilt, wird Chennakeshu AMD bereits Ende August verlassen. Sein Nachfolger ist Rick Bergman – ein alter Bekannter.

Bergman hatte AMD im Jahr 2011 verlassen, damals war er als leitender Produktmanager für alle Produkte im Konzern verantwortlich.

Bergman war schon für AMD, ATi und S3 aktiv

Rick Bergman kam als ehemaliger Vizepräsident von ATi Technologies in Folge der Übernahme im Jahr 2006 zu AMD. Von Oktober 2006 bis Mai 2009 bestritt er den Posten des Senior Vice President and General Manager der Graphics Product Group und war somit für die Leitung der Entwicklung und Vermarktung der Radeon-Grafiklösungen sowie den Entwurf von entsprechenden Plattformen zuständig. Unter ihm feierte AMD diverse Errungenschaften wie zum Beispiel die erste Direct-X-10.1-GPU, die erste GPU der „TeraFLOPS-Klasse“ oder die ersten GPUs der 65-nm-, 55-nm- und 40-nm-Fertigung. Später übernahm Bergman die Leitung von AMDs Products Group, wozu nicht nur die Grafik- sondern auch die Prozessorsparte zählen. Vor ATi sammelte Bergman Erfahrung beim GPU-Hersteller S3 Graphics. Zuletzt war Bergman CEO bei Synaptics.

Der Fokus 2019 liegt auf 7 nm

Dr. Lisa Su begrüßt die Neubesetzung „in einem spannenden Jahr 2019, in dem wir unser 7-nm-Portfolio auf den Markt bringen“. Chennakeshu wird AMD zwar erst Ende August verlassen, sein Profil auf der Webseite des Unternehmens existiert aber bereits nicht mehr, während Bergman mit sofortiger Wirkung als sein Nachfolger geführt wird.