IFA 2019

Intel auf der IFA: Core i9-9900KS und Cascade Lake-X kommen im Oktober

Michael Günsch 423 Kommentare
Intel auf der IFA: Core i9-9900KS und Cascade Lake-X kommen im Oktober

Auf der IFA in Berlin hat Intel grobe Termine für kommende Desktop-Prozessoren genannt. Der Core i9-9900KS, der zur Verteidigung der Gaming-Performance-Krone mit 5,0 GHz auf allen acht Kernen antreten soll, wird im Oktober erscheinen. Im selben Monat sei auch mit Cascade Lake-X zu rechnen.

Den Core i9-9900KS, bei dem das „S“ für Special Edition steht, hatte Intel bereits auf der Computex 2019 angekündigt. Wie beim Core i9-9900K werden acht Kerne und 16 Threads aus der Coffee-Lake-Refresh-Generation geboten. Allerdings wird die CPU mit 4,0 GHz und somit 400 MHz mehr Basistakt antreten. Zudem soll der Turbotakt von 5 GHz nun nicht mehr nur auf einem, sondern auf allen Kernen und Threads möglich sein. Der deutlich angehobenen Basistakt lässt eine höhere TDP als die schmeichelhaften 95 Watt des Core i9-9900K vermuten, doch hier fehlt noch eine offizielle Angaben, was auch für den Preis gilt.

Kerne/Threads Basistakt/max. Turbo L3-Cache Grafik Speicher TDP Preis
Core i9 (8 Kerne und 16 Threads)
i9-9900KS 8/16 4,0 GHz / 5,0 GHz 16 MB UHD 630 DDR4-2666 ? W ?
i9-9900K 8/16 3,6 GHz / 5,0 GHz 16 MB UHD 630 DDR4-2666 95 W $488
i9-9900KF 8/16 3,6 GHz / 5,0 GHz 16 MB DDR4-2666 95 W $488
i9-9900 8/16 3,1 GHz / 5,0* GHz 16 MB UHD 630 DDR4-2666 65 W $439
i9-9900T 8/16 2,1 GHz / 4,4 GHz 16 MB UHD 630 DDR4-2666 35 W $439
fett = Neuvorstellung
* mit Intel Thermal Velocity Boost (+100 MHz)

Cascade Lake-X für die HEDT-Plattform ebenfalls im Oktober

Mit reichlich Verspätung, da ursprünglich für Ende 2018 geplant, werden Intels Prozessoren der Familie Cascade Lake-X nächsten Monat die Basis für neue Core-X-Modelle in Intels High-End-Desktop-Portfolio (HEDT) bilden. Die genauen Spezifikationen sind noch nicht bestätigt.

Auf einer Präsentationsfolie machte Intel Versprechungen zu einer gegenüber dem Vorgänger Skylake-X deutlich verbesserten Leistung pro Dollar, die auch die Konkurrenz in Form von AMD Threadripper 2000 in diesem Punkt schlagen soll. Solche Marketing-Versprechen sind aber stets mit Vorsicht zu genießen. Mit den Threadripper 3000 hat AMD zudem noch ein Ass im Ärmel.

Intel verspricht mehr Leistung pro Dollar mit Cascade Lake-X
Intel verspricht mehr Leistung pro Dollar mit Cascade Lake-X (Bild: Tom's Hardware)