CES 2020

WLAN-Lösungen von Asus: ZenWiFi-Mesh mit Wi-Fi 6, WLAN-Router auch mit 10G

Frank Meyer 54 Kommentare
WLAN-Lösungen von Asus: ZenWiFi-Mesh mit Wi-Fi 6, WLAN-Router auch mit 10G
Bild: Asus

Mit Asus hat ein weitere Netzwerkausrüster zur CES 2020 diverse Lösungen zur Heimvernetzung präsentiert. Neben klassischen WLAN-Routern mit Wi-Fi 6 zählen Mesh-Systeme mit dem neuesten Wi-Fi-Standard zu den Neuheiten. Geboten wird bei den Premium-Modellen RT-AX89X und ZenWiFi AX (XT8) teils 10-Gigabit-LAN.

Flaggschiff-Router für Consumer mit zweimal 10G-LAN und Wi-Fi 6

Als Hochleistungsrouter für anspruchsvolle Heimanwender und semiprofessionelle Kunden hat Asus mit dem RT-AX89X ein neues Flaggschiff zur Messe in Las Vegas enthüllt, das im Vergleich zu bisherigen WLAN-Routern aus dem eigenen Portfolio mit zwei schnellen 10G-Ports für die kabelgebundene Datenübertragung aufwartet, darüber hinaus aber auch einen hohen Datendurchsatz über Funk bietet. Als Dualband-Router mit Wi-Fi 6 kann der RT-AX89X über acht Antennen einen Datenaustausch mit in Summe maximal 6 Gbit/s bei einer Vielzahl verbundener Endgeräte erreichen.

Asus RT-AX89X

Der extravagante Wi-Fi-6-Router mit einem auffälligen Design ermöglicht im 5-GHz-Band mittels MU-MIMO, OFDMA und der 8×8-Antennenkonfiguration Transferraten von bis zu 4,8 Gbit/s (brutto) und schöpft damit über kurze Distanzen die höchstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit eines Frequenzbandes voll aus, während auf der langsameren aber dafür einen breiteren Bereich abdeckenden 2,4-GHz-Frequenz via 1024-QAM Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 1,15 Gbit/s möglich sind.

Gaming-Router mit Wi-Fi 6 und 2,5-Gbit-LAN

Als zweiter Router mit Wi-Fi 6 (WLAN 802.11ax) hat Asus den unterhalb des RT-AX89X angesiedelten RT-AX86U vorgestellt, der das ältere „Gaming-Modell“ RT-AC86U auf Basis von Wi-Fi 5 (WLAN 802.11ac) früher oder später ablösen wird. Dessen Gene will Asus nach eigenen Angaben übernommen und durch den Einsatz der neuen Wi-Fi-6-Technik gleichzeitig verbessert haben. Unter anderem verspricht Asus beim RT-AX86U „mehr Netzwerkkapazität, eine bessere Energieeffizienz für angeschlossene Endgeräte und eine gesteigerte Signalabdeckung“.

Asus RT-AX86U
Asus RT-AX86U (Bild: Asus)

Die kabellose Datenübertragung soll bei einer Vielzahl verbundener Endgeräte mittels MU-MIMO und dem bei Wi-Fi 6 üblichen Einsatz von OFDMA mit kombiniert bis zu 5,7 Gbit/s (brutto) möglich sein. Aber auch den klassischen Datenaustausch via Netzwerkkabel kann der RT-AX86U vergleichsweise schnell bewältigen, denn neben einem 2,5-Gbit-Port, der konfigurierbar auch als WAN-Port die Verbindung zum Internet herstellen kann, verfügt der Wi-Fi-6-Router zusätzlich über klassische, via Link-Aggregation zusammenschaltbare Gigabit-LAN-Anschlüsse. Als neue Funktionen des RT-AX86U benennt Asus „Mobile Game Boost“, mit dem beispielsweise Smartphones eine höhere Netzwerkpriorität bei gleichzeitig reduzierten Verzögerungen zugewiesen werden kann.

Wi-Fi-6-Mesh und 2,5-Gbit-WAN im ZenWiFi AX

Für eine unterbrechungsfreie Heimvernetzung auf großer Fläche hat Asus zwei neue Mesh-Systeme erstmals gezeigt, das anspruchsvolleren Privatanwendern einmal mit und einmal ohne Wi-Fi-6-Technik eine leistungsstarke Lösung bieten soll. Die beim Design ähnlich konzipierten WLAN-Systeme mit Mesh-Funktion sind als Zweiersets in den zwei Farbvarianten Schwarz und in Weiß gezeigt worden. Einzig die technische Basis ist unterschiedlich. Das ZenWiFi AX (XT8) beherrscht Wi-Fi 6 und bietet drei Frequenzbänder. Über sechs interne Antennen erfolgt die kabellose Datenverteilung auf zwei getrennten 5-GHz-Kanälen – ein Band ist separiert als Backhaul ausgelegt – und einem 2,4-GHz-Band. Kombiniert sollen bei vielen gleichzeitig verbundenen Endgeräten und im optimalen Einsatzszenario mittels OFDMA, MU-MIMO und der üblichen 160-MHz-Kanalbreite Brutto-Datenraten von bis zu 6,6 Gbit/s möglich sein.

Asus ZenWiFi AX/AC (XT8/CT8)

Darüber hinaus bietet das ZenWiFi AX (XT8) neben den üblichen drei Gigabit-LAN-Anschlüssen für die kabelgebundene Datenübertragung zusätzlich einen 2,5-Gbit-WAN-Port. Eine USB-3.0-Buchse wird darüber hinaus für externe Peripherie geboten.

ZenWiFi AC via Wi-Fi-5-Funk für bis zu 3 Gbit/s

Asus WLAN-Lösungen auf der CES 2020
Asus WLAN-Lösungen auf der CES 2020 (Bild: Asus)

Das zweite neue Mesh-System von Asus heißt ZenWiFi AC (CT8) und bietet im Gegensatz zum X-Modell kein Wi-Fi 6, ist ansonsten aber kaum anders konzipiert. Als Triband-Mesh-Lösung unterstützt das 2er-Set einen kabellosen Datentransfer nach dem älteren Wi-Fi-5-Standard (WLAN 802.11ac) über sechs versteckte Antennen – vier vertikal und zwei diagonal im Gehäuse positioniert. In Summe verspricht Asus beim ZenWiFi AC (CT8) eine kombinierte Übertragungsrate im WLAN von maximal 3 Gbit/s. Die Kanalbreite ist dabei auf die für den Standard üblichen 80 MHz reduziert und auch das für Wi-Fi 6 typische OFDMA fehlt. Ebenfalls abstinent bei der AC-Mesh-Lösung ist der schnellere 2,5-Gbit-Anschluss.

Wi-Fi-6-Mesh ist selbst mit nur zwei Knoten kostspielig

Bereits Ende Januar plant Asus eine schrittweise Einführung der ZenWiFi-Mesh-Lösungen in Schwarz. Das ZenWiFi AX (XT8) und das ZenWiFi AC (CT8) in der Farbe Weiß sollen hingegen erst im März in den Handel kommen. Als unverbindliche Preisempfehlung der zwei Wi-Fi-6-Mesh-Knoten nennt Asus 510 Euro. Kaum günstiger fällt der UVP der Wi-Fi-5-Variante mit 440 Euro aus. Für die beiden WLAN-Router RT-AX89X und RT-AX86U will Asus erst zu einem späteren Zeitpunkt Preis und Verfügbarkeit bekannt geben.