Radeon RX 5600 XT: Mehr Takt in letzter Minute

Michael Günsch 144 Kommentare
Radeon RX 5600 XT: Mehr Takt in letzter Minute
Bild: Sapphire

Es gibt Hinweise, dass kurz vor dem Marktstart die Taktraten der RX 5600 XT über ein neues BIOS erhöht werden, wodurch die AMD-Grafikkarte der GeForce RTX 2060 von Nvidia nahe kommen soll. Dies sei auch der Grund für die jüngste Preissenkung bei der RTX 2060.

Bei einer Anhebung der TBP (Total Board Power) von bisher 150 Watt auf nun 160 Watt sollen die Taktraten für den Game Clock von 1.375 MHz auf 1.615 MHz und für den Boost Clock von 1.560 MHz auf 1.750 MHz steigen, berichtet HKEPC.

Nach Recherche von VideoCardz wurden bei der Sapphire Radeon RX 5600 XT Pulse bereits die Spezifikationen auf den Produktseiten entsprechend angepasst. Dort ist nun auch von schnellerem Speicher mit 14 Gbps statt zuvor 12 Gbps die Rede.

Abzuwarten bleibt, ob und in welchem Umfang andere Modelle der Board-Partner von AMD auf diese Weise beschleunigt werden. Gegenüber den Standardfrequenzen, die AMD zur CES für die Radeon RX 5600 XT genannt hatte, wäre die Taktsteigerung enorm. Für bereits ab Werk übertaktete Modelle wie die Sapphire Pulse wäre der Schritt wiederum nicht so groß.

Radeon RX 5600 XT
(laut AMD am 6. Januar)
Sapphire RX 5600 XT Pulse
mit neuem BIOS
Zunahme
Game Clock 1.375 MHz 1.615 MHz +17,45 %
Boost Clock 1.560 MHz 1.750 MHz +12,18 %
Speichertakt 6.000 MHz 7.000 MHz +16,67 %
TBP 150 W 160 W +6,67 %

Sollten sich die Änderungen als pauschale Anpassung bewahrheiten, dann bedeutet dies nicht nur für die Board-Partner Änderungen in letzter Minute, sondern auch für Tester der neuen Grafikkarten. Mit dem Verkaufsstart nächsten Dienstag (21. Januar) fällt auch das Embargo für Testartikel.