Online-Shop: PC-Cooling schließt für immer die Pforten

Max Doll
166 Kommentare
Online-Shop: PC-Cooling schließt für immer die Pforten
Bild: Alan Levine | CC0 1.0

PC-Cooling schließt ohne Vorankündigung die Pforten. Lediglich Garantie- und Gewährleistungsfälle für Cooltek, Nanoxia, Thermalright und Jonsbo werden noch bearbeitet. Auch Anfragen nach Ersatzteilen können gestellt werden, allerdings ebenfalls nur per Mail.

Das überraschende Aus erklärt unter anderem, warum Thermalright-Produkte zuletzt in Deutschland nur noch schlecht verfügbar waren und von „Umstrukturierungen“ des Vertriebs gesprochen wurde. Umstrukturiert wird also die Distribution der Produkte. Der Shop war neben Thermalright auch für die Marken Cooltek, Nanoxia, Jonsbo, Nofan, Aqua Computer, Raidmax, Scythe und Abkoncore der Distributor für den deutschen Markt, wenngleich die meisten Marken noch gut verfügbar sind.

Eine offizielle Stellungnahme des Shops zu den Hintergründen steht derzeit noch aus – wahrscheinlich ist eine finanzielle Schieflage. Unbekannt ist außerdem, wer künftig den Vertrieb der genannten Marken übernimmt.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Hunky“ für den Hinweis zu dieser Meldung!

Lediglich ein Hinweistext bleibt vom Shop übrig
Lediglich ein Hinweistext bleibt vom Shop übrig
Update 29.02.2020 17:12 Uhr

Auswirkungen zeichnen sich ab

Die Auswirkungen der Schließung des Online-Shops für die vertriebenen Marken sind nicht immer so deutlich oder überhaupt spürbar wie im Falle von Thermalright. Aqua Computer sagte im Forum und per E-Mail gegenüber ComputerBase, dass PC-Cooling nur „einen kleinen Bruchteil unseres Sortiments vertrieben“ habe und als Distributor für das Unternehmen kaum relevant war.

Dies gelte auch für die über das Unternehmen erzielten Umsätze. Es gebe Endkunden, die pro Jahr mehr Produkte erworben haben als der Shop. Weder auf den Geschäftsbetrieb noch auf die Verfügbarkeit der Produkte von Aqua Computer habe die Schließung Einfluss. „Etwaige Reklamationen von Aqua Computer Produkten können PC-Cooling Kunden direkt über uns abwickeln“, versicherte das Unternehmen.

Für Scythe wird sich die Situation ähnlich darstellen, denn die Produkte sind noch gut im Handel verfügbar. Bei Jonsbo und Thermalright ist hingegen zu erwarten, dass die Produkte mittelfristig wieder im Handel verfügbar sind, weil sie Alleinstellungsmerkmale besitzen und, besonders im Fall von Thermalright, lange etabliert sind. Der Kühlerhersteller hatte dies zuletzt in Aussicht gestellt. Auch für Nanoxia besteht Hoffnung. ComputerBase-Leser „xexex“ weist im Kommentarthread darauf hin, dass die deutsche Nanoxia-Homepage zwar schon länger nicht mehr gepflegt wurde, die US-amerikanische Webpräsenz aber einen frischeren Eindruck hinterlässt.

Update 02.03.2020 16:35 Uhr

Für die Marke Jonsbo wird ab sofort Caseking die Distribution übernehmen. Das gab der Händler aus Berlin im Forum von ComputerBase bekannt. Die Geräte werden demzufolge nicht nur direkt bei Caseking, sondern auch anderen Händlern im Angebot stehen. Mehr Details sollen in Kürze folgen.