Garantie: MSI verlängert Haftung auf Produkte um zwei Monate

Frank Meyer
29 Kommentare
Garantie: MSI verlängert Haftung auf Produkte um zwei Monate
Bild: MSI

MSI reagiert auf die anhaltenden Auswirkungen des Coronavirus. Den Einschränkungen bei der Bearbeitung von Garantieanträgen stellt der Hersteller einen um zwei Monate verlängerten Garantiezeitraum für neue Produkte entgegen. Käufer von Desktop- und AiO-PCs, Mainboards sowie Displays erhalten eine ausgedehnte Hersteller-Haftung.

Die Verlängerung des Garantiezeitraums umfasst bei MSI neben den bereits genannten Produktgruppen auch noch PC-Gehäuse. Als Beschränkungen nennt der Hersteller hingegen Notebooks und Grafikkarten. Alle Garantieansprüche die mit dem Ausbruch der Viruskrankheit nicht zeitnah von MSI bearbeitet werden konnten und bis einschließlich des Monats März auslaufen würden, sind für die Aktion qualifiziert. Zudem grenzt MSI – derzeit noch – die Länder ein, in denen Kunden die Aktion nutzen können. Genannt werden neben Deutschland auch Nordamerika, Australien, Bahrain, Belgien, Kanada, Frankreich, Hong Kong, Italien, Japan, Kuwait, Malaysia, Niederlande Norwegen, Singapur, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz und Großbritannien.

MSI-Garantieverlängerung - Logo
MSI-Garantieverlängerung - Logo (Bild: MSI)

Die genauen Bedingungen zur Garantieverlängerung sind auf der von MSI veröffentlichten Seite zu erfahren.