Windows 10 20H1: Microsoft gibt Mai 2020 Update zum Download frei

Sven Bauduin 973 Kommentare
Windows 10 20H1: Microsoft gibt Mai 2020 Update zum Download frei
Bild: Microsoft

Microsoft hat am Abend Build 19041 freigegeben. Windows 10 2004 alias 20H1 ist damit offiziell und steht als Mai 2020 Update für Windows 10 zum Download bereit. Die größten Neuerungen betreffen das Windows-Subsystem für Linux (WSL), aktualisierte Suchsysteme für die Taskleiste und den Explorer sowie eine neue Cortana-App.

Windows 10 20H1 ist kein Geheimnis mehr

Im Rahmen der Veröffentlichung der Insider Preview Build 19041.207 und der noch einmal fehlerbereinigten Release Preview Build 19041.208 wurden bereits vorab alle Neuheiten von Windows 10 2004 alias 20H1 offengelegt, Überraschungen gibt es erwartungsgemäß nicht.

Windows-Subsystem für Linux 2

Die Kompatibilitätsschicht erscheint in seiner zweiten Ausgabe, was eine geänderte Interaktion von Windows 10 mit Linux-Distributionen zur Folge hat. Die neue Architektur nutzt erstmals einen echten Linux Kernel. Das Windows-Subsystem für Linux 2 (WSL 2) liefert eine deutlich höhere Leistung im Dateisystem als sein Vorgänger und unterstützt Anwendungen wie Docker.

Neue Suchsysteme für Taskleiste und Explorer

Zudem hat Microsoft die Suchsysteme an zahlreichen Stellen im Betriebssystem optimiert, angefangen bei der Indizierung, die jetzt weniger Speicher und Ressourcen beansprucht, über ein neues Design der Ergebnisse im Startmenü, bis hin zu einer Autokorrektur von Suchbegriffen. Die Suche im Datei-Explorer wird ab sofort von Windows Search angetrieben und soll bessere Ergebnisse liefern.

Cortana spricht schöner

Windows 10 20H1 bringt außerdem eine neue Cortana-App mit, die einen Chat-Verlauf als neue Ansicht für verbale oder getippte Konversationen mit der überarbeiteten persönlichen Assistentin nutzt.

Zudem soll Cortana weniger aufdringlich auf die Anfrage „Hey Cortana“ reagieren und laut Microsoft jetzt deutlich natürlicher und angenehmer klingen.

So kann man Windows 10 20H1 installieren

Microsoft bietet Windows 10 20H1 zunächst nur einer kleineren Gruppe von Nutzern über Windows Update an, um die Auswirkungen möglicher Fehler in Grenzen zu halten. Wer das Update sofort installieren möchte, kann Windows Update manuell über die Windows-Einstellungen aufrufen und nach Updates suchen. Doch auch dann erscheint Windows 10 20H1 aus genannten Gründen nicht für alle Nutzer zum Download. Voraussetzung für das Update ist derzeit in jedem Fall Windows 10 Version 1903 oder 1909.

Das Windows 10 Mai 2020 Update steht auch in Form der entsprechenden ISO-Dateien für 32- und 64-Bit Systeme sowie als Media Creation Tool für ein sofortiges Upgrade auf Windows 10 20H1, unterhalb dieser Meldung zum Download bereit.

Update 27.05.2020 23:53 Uhr

Windows 10 2004 per Windows Update

Wie zahlreiche Screenshots im ComputerBase-Forum belegen, verteilt Microsoft das Mai 2020 Update bereits per Windows Update. Auch der Autor dieser Meldung hat Windows 10 2004 bereits über den Windows-eigenen Update Dienst erhalten.

Das Mai 2020 Update wird bereits per Windows Update verteilt
Das Mai 2020 Update wird bereits per Windows Update verteilt (Bild: BFF)

Downloads

  • Windows 10 ISO Download

    4,2 Sterne

    Mit den ISO-Dateien von Windows 10 lassen sich bootfähige USB-Sticks zur Installation erstellen.

    • Version Build 19041 Deutsch
    • Version Build 20150 Insider Preview Deutsch
    • +9 weitere
  • Windows 10 Media Creation Tool Download

    4,4 Sterne

    Das Windows 10 Media Creation Tool erstellt bootfähige USB-Sticks oder updatet Windows.

    • Version 2004 Build 19041.1 Deutsch
    • Version 1909 Build 18363.418 Deutsch
    • +3 weitere