Austauschprogramm: Corsair tauscht fehleranfällige SFX-Netzteile präventiv aus

Sven Bauduin 133 Kommentare
Austauschprogramm: Corsair tauscht fehleranfällige SFX-Netzteile präventiv aus

Corsair tauscht fehleranfällige SFX-Netzteile der kompakten SF-Serie (Test) präventiv aus. Die Modelle fallen überdurchschnittlich häufig aus. Betroffene Geräte wurden zwischen September 2019 und März 2020 produziert und besitzen eine Kennung im Bereich 194448xx bis 201148xx.

Freiwilliger Rückruf der Corsair SF-Serie

Über die offizielle Website können sich Inhaber dieser Netzteile direkt an den Support wenden und das sogenannte „SFx PSU Voluntary Product Replacement Program“ in Anspruch nehmen. Die Kennung lässt sich dem Netzteilaufkleber entnehmen und findet sich unterhalb des gestrichelten Barcodes, wie hier am Beispiel eines Corsair SF450 zusehen ist. Zudem findet sich der Code auf der Kartonage des Netzteils.

Corsair SF450
Corsair SF450

Vorab-Austausch und volle Kostenübernahme

Corsair bietet für potenziell betroffene Netzteile einen Vorab-Austausch an, so dass der Nutzer zunächst ein neues Netzteil erhält, bevor er sein eigenes Netzteil einsenden muss. Corsair übernimmt die anfallenden Versandkosten.

Corsair betont, dass das Programm freiwillig aufgelegt wurde, um Kunden einen Ausfall (innerhalb der Garantiezeit) ersparen zu können. Hohe Temperaturen bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit sollen einen Ausfall begünstigen. Um einen Rückruf handelt es sich nicht, da weder Gefahr für den Nutzer, noch für die Hardware besteht. Weitere Informationen hat der Hersteller in seinem offiziellen Forum für seine Kunden zusammengefasst.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Cronos83“ für den Hinweis zu dieser Meldung.