Corsair SF450 im Test : Ein Meilenstein für SFX

, 79 Kommentare
Corsair SF450 im Test: Ein Meilenstein für SFX

Gehäuse für potente Spiele-PCs werden immer kleiner. Das ist auch leistungsfähigen Netzteilen in kompakteren Formaten wie SFX zu verdanken. Uneingeschränkt überzeugen konnte bisher im Test aber keines davon. Corsair will das ändern.

Mit Bulldog bietet Corsair ein eigenes Konzept für HTPCs an, das ab Werk mit dem leistungsfähigeren SF600 im SFX-Format ausgestattet ist. Für die meisten Gaming-Systeme genügt aber bereits ein 450-Watt-Netzteil, weshalb Corsair mit dem SF450 eine passende Alternative anbietet. ComputerBase hat es getestet.

Dank des SFX-Standards können die SF-Serie-Netzteile auch in ITX-Gehäusen anderer Hersteller verbaut werden. Dass mit der deutlich kleineren Baugröße gegenüber ATX-Netzteilen nicht zwangsläufig Abstriche gemacht werden müssen, sollen die folgenden Kapitel zeigen.

Technische Eckpunkte

Mit der 80Plus-Gold-Zertifizierung liegt der Wirkungsgrad auf einem sinnvollen Niveau, sodass die Umsetzung einer leisen Kühlung möglich sein sollte, aber gleichzeitig der Preis in einem noch angenehmen Rahmen bleibt.

Hersteller Corsair
Modell SF450
Effizienz 80 Plus Gold
Lüfter 92 mm
Einbautiefe 100 mm
AC Input Voltage 100-240 V
DC Output +3,3 V 15 A
+5,0 V 20 A
+12 V 37,5 A
-12,0 V 0,3 A
+5 Vsb 2,5 A
+3,3 V & +5 V Comb. 100 W
+12 V Comb. 450 W
Gesamtleistung 450 W

Anders als die zuletzt getesteten SFX-L-Netzteile mit 80Plus Gold erfüllt das SF450 die SFX-Spezifikationen mit der Einbautiefe von nur 100 mm.

Die komplette Leistung kann auf der 12-Volt-Schiene abgegeben werden – das ist sehr gut, weil die Leistung moderner Systeme nahezu ausschließlich von dieser Schiene aufgenommen wird. Eine Aufteilung der 12-Volt-Rail wurde nicht durchgeführt, was bei einer noch vergleichsweise geringen Stromstärke von 37,5 A unproblematisch ist.

Übersicht Schutzschaltungen
Corsair
Unterspannungsschutz (UVP) ja
Überspannungsschutz (OVP) ja
Kurzschlusssicherung (SCP) ja
Überlastschutz (OPP) ja
Überstromschutz (OCP) ja
Überhitzungsschutz (OTP) ja

Die Schutzschaltungen sollen vollständig vorhanden sein. Ob die OCP, OPP und SCP auch korrekt implementiert sind, wird in den Messungen aufgezeigt.

Garantie

Für eine flotte Garantieabwicklung ist der Versandweg entscheidend. Dies wurde bei Corsair mit einer Annahmestelle in Deutschland vorbildlich umgesetzt. Daher ist es auf jeden Fall lohnenswert im Falle eines Defekts den Herstellersupport anstatt den Händler zu kontaktieren. Die Garantiedauer von sieben Jahren erweist sich als äußerst lange, wodurch eine gewöhnliche Nutzungszeit abgedeckt werden sollte.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang und Äußeres