PlayStation 5: Sony zeigt im Juni Spiele und entwickelt exklusiv

Max Doll 382 Kommentare
PlayStation 5: Sony zeigt im Juni Spiele und entwickelt exklusiv
Bild: Sony

Von der PlayStation 5 sind bislang nur Controller und Spezifikationen bekannt. Am 4. Juni um 22 Uhr wird Sony in einer Präsentation auf Twitch und YouTube erstmals Spiele zeigen, die für die neue Konsole entwickelt werden. Weitere Titel für die PlayStation 4 wird der Konzern nicht mehr selbst produzieren.

Sony hält deutlich am Generationskonzept fest. Neue PlayStation-5-Spiele erscheinen exklusiv für die neue Konsole, sagte der Konzern Games Industry. Auf diese Weise soll klar werden, welche Vorteile sie bieten, indem Entwickler Features wie 3D Audio, den Controller oder den schnellen SSD-Speicher beim Entwurf und der Umsetzung von Spielen voll berücksichtigen können – sie haben schlicht mehr Möglichkeiten und können neue Elemente oder Ideen einsetzen. Cross-Gen-Spiele müssen sich hingegen weitgehend auf den kleinsten gemeinsamen Nenner konzentrieren.

Dieses Vorgehen unterscheidet sich deutlich vom Vorgehen des Konkurrenten. Microsoft selbst versteht PC und Konsolen als Plattform, die neue Xbox als potentielle neue Premium-Konsole. Spiele sollen deshalb zumindest zunächst für alle Wiedergabegeräte entwickelt werden. In diesem Fall erscheint das schlüssig, steht hinter Xbox doch ein Software-Konzern, der „Plattform“ nicht nur als Hardware definiert.

PlayStation 4 lebt weiter

Die PlayStation 4 wird mit Erscheinen des Nachfolgers trotz dieser Strategie nicht aufgegeben. Auch in den kommenden Jahren soll das baldige Auslaufmodell unterstützt werden. Da Sony in den ersten Jahren damit rechnet, dass zwischen 15 und 25 Prozent – 15 bis 25 von angenommen 100 Millionen PlayStation-4-Besitzern – auf das neue Modell wechselt, bleibe die Installationsbasis eine „riesige Geschäftsmöglichkeit“.

Bedienen werden diese aber Drittanbieter, die noch weitere Spiele für die PlayStation 4 entwickeln. Sie verpflichtet Sony nicht zu einem Exklusivkurs, sondern nur dazu, alle PlayStation-4-Titel, die ab zum 13. Juli zur Zertifizierung eingereicht werden, auch auf die PlayStation 5 zu bringen, berichtet Eurogamer. Mit der Zertifizierung erteilt Sony die Freigabe zur Veröffentlichung, sie erfolgt normalerweise deutlich vor Erscheinen im Handel. Für ältere Spiele gibt es keine Vorgabe, aber eine sehr deutliche Empfehlung von Sony, berichtet die Seite.

Update 01.06.2020 20:47 Uhr

Sony wird entgegen der ursprünglichen Planung am 4. Juni keine Spiele auf der PlayStation 5 zeigen. Der auf Twitter veröffentlichten Mitteilung nach zu urteilen, ist die in den USA durch Polizeigewalt und Rassismus ausgelöste Situation der Grund für das Aussetzen des Events. Einen neuen Termin für die Spiele-Vorstellungen gibt es bisher nicht.

Update 08.06.2020 20:19 Uhr

Als neuer Termin für das PlayStation-5-Event steht der 11. Juni um 22:00 Uhr deutscher Zeit fest, wie vor wenigen Minuten über das offizielle Twitter-Konto kommuniziert wurde.