AVM: Fritz!OS 7.20 für die Fritz!Box 7590 freigegeben

Sven Bauduin 314 Kommentare
AVM: Fritz!OS 7.20 für die Fritz!Box 7590 freigegeben
Bild: AVM

AVM hat die neue Firmware Fritz!OS 7.20 als erstes für die Fritz!Box 7590 zum Download freigegeben. Schrittweise sollen weitere aktuelle Fritz!-Produkte ebenfalls mit der neuen Version versorgt werden. Der Hersteller spricht in seiner Ankündigung von mehr als 100 Neuerungen in den Bereichen WLAN Mesh, Smart Home und Telefonie.

AVM verspricht mehr Geschwindigkeit im WLAN und Mesh, eine höhere Sicherheit für den WLAN-Hotspot und neue VPN-Verbindungen sowie Fritz!NAS mit SMBv2 und v3. Zudem erhält das Fritz!Fon neue Klingeltöne und eine „smarte“ Nummerneingabe.

WLAN und Mesh werden intelligenter

Mit dem Update auf Fritz!OS 7.20 sollen alle Fritz!Box-Modelle und Fritz!Repeater Daten intelligenter und dadurch schneller durch das Mesh-WLAN von AVM (Test) senden, wovon alle WLAN-Geräte, vom Smartphone über das Tablet bis hin zum Smart TV und PC, profitieren sollen. Die Übergabe vom Router zum Repeater oder von Repeater zu Repeater soll jetzt schneller und nahtloser erfolgen.

Fritz!OS 7.20 – Mehr Geschwindigkeit im Mesh (Bild: AVM)

Fritz!OS 7.20 bringt zudem Unterstützung für das neue Verschlüsselungsverfahren WPA3 mit. WPA3 wurde im Juni 2018 durch die Organisation Wi-Fi Alliance verabschiedet und soll mehr Sicherheit bieten.

Gerätesperre mit nur einem Klick

Mit der neuen Gerätesperre sollen sich sowohl ausgewählte Systeme und Geräte im Heimnetzwerk als auch der Gastzugang und WLAN-Hotspots mit nur einem Klick ein- und ausschalten lassen. Damit will AVM die Zugangskontrolle zum eigenen Netzwerk einfacher und sicherer machen.

Schnellere VPN-Verbindungen für das Home-Office

Die Fritz!Box 7590 lässt sich mit Fritz!OS 7.20 und Fritz!NAS schneller und einfacher ins Heimnetzwerk integrieren, da die Windows-Netzlaufwerk-Funktion jetzt die Protokolle SMBv2 und SMBv3 unterstützt. Die Übertragungsgeschwindigkeiten über eine VPN-Verbindung ins oder aus dem Home-Office will AVM zudem nahezu verdreifacht haben.

Update für Smart Home und Fritz!Fon

Neue und individuelle Klingeltöne für die verschiedenen Modelle des Fritz!Fon sowie multiple „smarte“ Telefonbücher mit einer Autovervollständigung der Nummerneingabe und der Integration von iCloud- und Telekom-Kontakten runden das Firmware-Update ab. Außerdem unterstützt Fritz!OS 7.20 die LED-Lampe Fritz!DECT 500 und den Vierfach-Taster Fritz!DECT 440.

Alle Angaben beziehen sich auf die bereits von Fritz!OS 7.20 unterstützte Fritz!Box 7590 und die demnächst von Fritz!OS 7.20 unterstützten Modelle Fritz!Box 6660 Cable und 6591 Cable – weitere Modelle sollen folgen.

Weitere Informationen zu den Neuerungen hat AVM auf einer Website zu Fritz!OS 7.20 zusammengestellt.

Update 22.07.2020 14:31 Uhr

AVM gibt Fritz!OS 7.20 für weitere Fritz!Boxen frei

Nachdem AVM mit dem Release seiner neuen Router-Firmware Fritz!OS 7.20 initial ausschließlich sein DSL-Topmodell Fritz!Box 7590 bedient hat, hat das Unternehmen das Update für zwei weitere Fritz!Boxen freigegeben.

Fritz!OS 7.20 ist für die Fritz!Box 7530 und die Fritz!Box 7520 als Download erhältlich.

Wie Community-Mitglied „Reset90“ der Redaktion mitgeteilt hat, hat zudem der Fritz!Repeater 2400 ein Update auf Fritz!OS 7.20 erhalten.

Update 07.08.2020 12:01 Uhr

AVM gibt Fritz!OS 7.20 für den Fritz!Repeater 600 frei

Nachdem AVM seine neue Firmware für Router und Repeater Fritz!OS 7.20 bereits für die Fritz!Boxen 7590, 7530 und 7530 sowie den Fritz!Repeater 2400 freigegeben hat, reicht das Unternehmen jetzt ein entsprechendes Update für die Fritz!Repeater 1200 und 600 nach und bringt diesen ebenfalls auf den neuesten Stand.

Das Spitzenmodell Fritz!Repeater 3000 (Test) sowie weitere Fritz!Boxen sollen zudem in Kürze folgen.