Synology DS220+ im Test: Lautstärke und Leistungsaufnahme

 3/4
Frank Hüber 93 Kommentare

Lautstärke & Leistungsaufnahme

Die j-Modelle von Synology bleiben die leisesten NAS des Unternehmens. Die DS220+ profitiert aber vom Gehäuse der DS218+, bei dem Festplattengeräusche durch die geschlossene Front stärker gedämmt werden als bei einer DS720+, bei der die beiden Festplatteneinbaurahmen nicht mehr verdeckt werden.

Die Lautstärke der DS220+ liegt somit auf dem Niveau einer DS218+ und etwas unterhalb einer DS720+

Lautstärke
Einheit: dB(A)
  • Leerlauf:
    • QNAP TS-251D
      29,1
    • QNAP TS-253D
      29,2
    • QNAP TS‑253B-8G
      29,8
    • Synology DS216j
      30,0
    • Synology DS218j
      30,3
    • Synology DS220j
      30,4
    • Synology DS218play
      31,0
    • QNAP TS-328
      31,4
    • Synology DS1618+
      33,0
    • Synology DS220+
      33,0
    • Synology DS218
      33,2
    • Synology DS218+
      33,3
    • Synology DS720+
      33,4
    • Synology DS718+
      33,5
    • Synology DS420+
      34,5
    • Synology DS920+
      34,6
    • Synology DS918+
      34,8
    • Synology DS420j
      36,6
  • Festplattenzugriff:
    • Synology DS216j
      30,8
    • Synology DS220j
      30,8
    • Synology DS218j
      30,9
    • Synology DS218play
      31,5
    • QNAP TS-253D
      32,0
    • QNAP TS-328
      32,6
    • QNAP TS‑253B-8G
      33,5
    • QNAP TS-251D
      33,5
    • Synology DS220+
      33,7
    • Synology DS218+
      34,0
    • Synology DS218
      34,0
    • Synology DS718+
      34,3
    • Synology DS720+
      34,5
    • Synology DS1618+
      35,1
    • Synology DS420+
      35,7
    • Synology DS918+
      35,8
    • Synology DS920+
      35,8
    • Synology DS420j
      38,8

Bei der Leistungsaufnahme sorgt die DS220+ hingegen für eine Überraschung, denn trotz x86-Architektur und Intel-Prozessor sorgt sie für einen neuen Bestwert, wenn die Festplatten in den Ruhezustand versetzt werden. Nur noch 1,8 Watt stehen auf dem Messgerät. Im Leerlauf wird die niedrige Leistungsaufnahme mit 10,9 Watt ebenfalls bestätigt – auch hier eine neue Bestmarke im Testfeld.

Erst beim Festplattenzugriff muss sich die DS220+ dann älteren, langsameren Modellen geschlagen geben. Mit 16,2 Watt liegt der Proband aber immer noch deutlich unter den 20,0 Watt der DS218+. Dass Synology bei der Leistungsaufnahme mit jeder Generation leichte Verbesserungen implementiert, hatte sich bereits in der Vergangenheit gezeigt – die DS220+ ist aber ein enormer Schritt.

Leistungsaufnahme
Einheit: Watt (W)
  • HDDs im Ruhezustand:
    • Synology DS220+
      1,8
    • Synology DS220j
      2,7
    • Synology DS218play
      3,0
    • Synology DS218
      3,1
    • Synology DS420j
      3,5
    • Synology DS218j
      4,2
    • Synology DS216j
      4,7
    • QNAP TS-251D
      5,0
    • Synology DS720+
      5,0
    • Synology DS218+
      5,4
    • Synology DS920+
      5,4
    • Synology DS718+
      6,6
    • Synology DS420+
      7,5
    • QNAP TS-253D
      8,0
    • QNAP TS-328
      8,8
    • Synology DS918+
      9,7
    • QNAP TS‑253B-8G
      11,4
    • Synology DS1618+
      20,2
  • Leerlauf:
    • Synology DS220+
      10,9
    • Synology DS220j
      11,4
    • Synology DS218play
      12,3
    • Synology DS218
      12,5
    • Synology DS218j
      14,0
    • Synology DS720+
      14,1
    • QNAP TS-328
      14,4
    • QNAP TS-251D
      14,6
    • Synology DS218+
      15,1
    • QNAP TS-253D
      15,2
    • Synology DS216j
      15,3
    • Synology DS718+
      16,3
    • QNAP TS‑253B-8G
      17,2
    • Synology DS420j
      20,3
    • Synology DS420+
      23,8
    • Synology DS918+
      26,0
    • Synology DS920+
      26,1
    • Synology DS1618+
      47,3
  • Schreiben:
    • Synology DS220j
      14,3
    • Synology DS218play
      15,4
    • Synology DS218
      15,9
    • Synology DS220+
      16,2
    • QNAP TS-251D
      16,4
    • Synology DS218j
      17,5
    • Synology DS720+
      19,3
    • Synology DS216j
      19,8
    • Synology DS218+
      20,0
    • Synology DS718+
      21,0
    • QNAP TS-328
      22,5
    • QNAP TS-253D
      23,4
    • QNAP TS‑253B-8G
      23,5
    • Synology DS420j
      24,3
    • Synology DS420+
      33,2
    • Synology DS920+
      33,8
    • Synology DS918+
      35,4
    • Synology DS1618+
      52,5

Preise im Vergleich

Die unverbindliche Preisempfehlung der DS220+ liegt bei 330 Euro. Im Handel ist das Modell bereits gelistet, aber noch nicht verfügbar. Die DS218+ ist für rund 315 Euro verfügbar und somit keine lohnenswerte Alternative mehr. Für die DS720+ mit schnellerem Intel Celeron J4125 und M.2-Steckplätzen müssen derzeit hingegen 425 Euro bezahlt werden. Der Aufpreis ist demnach deutlich.

Preis (Stand: 01.07.2020)
Einheit: Euro
    • QNAP TS-231P
      157
    • Synology DS218j
      160
    • Synology DS220j
      160
    • Synology DS218play
      210
    • Synology DS218
      247
    • QNAP TS-231P2
      260
    • QNAP TS-328
      265
    • Synology DS420j
      288
    • Synology DS218+
      310
    • QNAP TS-251D
      341
    • Synology DS718+
      413
    • Synology DS720+
      432
    • QNAP TS-253D
      487
    • Synology DS420+
      488
    • QNAP TS‑253B-8G
      500
    • Synology DS918+
      511
    • Synology DS920+
      563
    • Synology DS1618+
      768

Auf der nächsten Seite: Fazit