Frost Spirit 140 & AXP-90: Kühler in SFF- und Twin-Tower-Form für Deutschland

Max Doll 27 Kommentare
Frost Spirit 140 & AXP-90: Kühler in SFF- und Twin-Tower-Form für Deutschland
Bild: Thermalright

Thermalright kehrt nach der Schließung des bisherigen Distributors langsam deutlicher auf den deutschen Markt zurück. In den nächsten sechs bis acht Wochen sollen ein großer Twin-Tower-Kühler sowie ein kompakter Kühler für den SFF-Bereich die Händlerregale erreichen. Beide Produkte sind bislang nur in Asien erhältlich.

Zwei Türme mit großen Heatpipes

Unter der Bezeichnung Frost Spirit 140 kommt ein großes Twin-Tower-Kühler auf den europäischen Markt, der auf eine ungewöhnliche Bestückung mit vier statt sechs Heatpipes zurückgreift. Sie besitzen dafür einen Durchmesser von nicht sechs, sondern acht Millimetern.

Die Form der Lamellen ist ebenfalls ungewöhnlich. Statt einer vollständig parallelen Anordnung der einzelnen Lamellenschichten kreuzen sich die Finnen zur Mitte des Kühlers. Dadurch variiert ihr Abstand, was die Wärmeabgabe bei unterschiedlichen Drehzahlen potentiell verbessert. Die Durchlüftung übernehmen zwei entkoppelte PWM-Lüfter. Sowohl der TL-C12 mit 120 als auch der TL-D14 mit 140 Millimeter breitem Rahmen drehen maximal mit 1.500 U/Min.

Montiert werden kann der Frost Spirit 140 auf allen aktuellen Sockeln von Intel sowie dem AM4 von AMD. Dabei sitzt der Kühler stets asymmetrisch über der CPU, wodurch der erste PCIe-Slot weiterhin genutzt werden kann. Zum Preis hat sich Thermalright noch nicht geäußert, er kann ausgehend von Featureset und der erwarteten Leistung im Bereich um 50 Euro erwartet werden. Dies bestätigen Preise von chinesischen Händlern, die 369 Yuan, umgerechnet etwa 45 Euro, verlangen.

Klein aus Vollkupfer

Mit dem AXP-90 bietet Thermalright einen ersten Kühler für das SFF-Segment an, der mit einer Höhe von 47 Millimetern auch in besonders flache Gehäuse passt. Die notwendige Reduktion der Kühlfläche und damit Leistung in diesem Segment begegnen Lamellen aus Kupfer und vier Heatpipes. Ähnlich geht Thermalright beim Lüfter vor: Das 15 statt 25 Millimeter tiefe Modell dreht maximal mit hohen 2.700 U/min, erkauft eine Leistungsspitze also durch eine Erhöhung der Lautstärke.

Montiert werden kann der AXP-90 je nach Modell auf unterschiedlichen Plattformen. Die Ausführung AXP90i passt auf Intels LGA 115x, der AXP90R kann auf AM4-Platinen befestigt werden. In China wird das Modell für 299 Yuan gelistet, was gegenwärtig rund 36 Euro entspricht. Sollten ähnliche Preise auch in Deutschland möglich sein, wird der Kühler in seinem Segment interessant: Ein erster Test des YouTube-Kanals „GucksTV“ bescheinigt dem Modell in einem Asrock DeskMini A300 mit einem Ryzen 3400G eine um sieben Grad bessere Kühlleistung als einem Noctua NH-L9a.

Thermalright Frost Spirit 140
Thermalright AXP-90R Full Copper
Bauform: Tower Top-Blow, Low-Profile
Größe (L × B × H): 140 × 121 × 158 mm (ohne Lüfter) 92 × 97 × 32 mm (ohne Lüfter)
92 × 97 × 47 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 1.000 g (ohne Lüfter) 490 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 4 × 8 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Kupfer, 4 × 6 mm (Ø)
Kupferbasis
Lamellen: Aluminium (vernickelt)?, 58 Stück
Abstand: 1,6 mm
Kupfer, 57 Stück
Abstand: 1,6 mm
Kühler-Montage: ?
AMD: Retention-Modul?
Zweistufige Halterung
Lüfter (Modell 1): 1 × 140 × 140 × 27,0 mm
Gleitlager
1.500 U/min
123,7 m³/h
2,1 H²O
25,6 dBA
4-Pin-PWM
?
1 × 92 × 92 × 15,0 mm
Hydraulisches Lager
2.700 U/min
72,3 m³/h
1,3 H²O
22,4 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2): 1 × 120 × 120 × 25 mm
Gleitlager
1.500 U/min
105,2 m³/h
1,5 H²O
25,6 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter-Montage: Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Lüfterrahmen
Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Keine
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4
Intel: LGA 2066/2011/LGA 1200/115x
AMD: Sockel AM4
Variante
Intel: LGA 115x
Preis: