Surface Duo: Microsofts Klapp-Smartphone mit Android kostet 1.399 USD

Jan-Frederik Timm 189 Kommentare
Surface Duo: Microsofts Klapp-Smartphone mit Android kostet 1.399 USD
Bild: Microsoft

Vorerst ohne großen PR-Rummel nennt Microsoft in einem Blog-Beitrag in der Tech Community Termin und Preis für das Klapp-Smartphone Surface Duo: Der Marktstart soll am 10. September zu Preisen ab 1.399 US-Dollar vor Steuern erfolgen. Das Duo setzt auf Android, das Neo mit Windows 10 X verspätet sich.

Details zu den technischen Eckdaten und verfügbaren Varianten sowie deren Preisen bleibt Microsoft in dem Beitrag noch schuldig, nicht auszuschließen, dass er früher als geplant veröffentlicht wurde und die finale Vorstellung des Duo noch aussteht. Denn auch wenn das Duo auf Android und nicht Microsofts neues Windows 10 X setzt, hatte der Konzern das Gerät bisher wie das verschobene Surface Neo offensiv beworben.

Offiziell sind zwar noch keine technischen Daten zum Surface Duo bekannt, Windows Central hatte aber bereits im Mai glaubhafte Eckdaten in Erfahrung gebracht. Eine finale Bestätigung der Spezifikationen steht allerdings noch aus.

Technische Eckdaten

Unter der Haube steckt dem Bericht zufolge mit dem Snapdragon 855 das letztjährige Top-SoC aus dem Hause Qualcomm. Als Grund für den Verzicht auf den Snapdragon 865 (Benchmarks), dem aktuellen Flaggschiff, wird die verpflichtende Bündelung des Prozessor mit einem separaten 5G-Modem genannt. Das SoC kann den neuen Standard nur mit einem zusätzlichen Modem empfangen, das aber nicht in das bereits vorher entwickelte Layout des Surface Duo passt. Dem Snapdragon 855 stehen 6 GB RAM und wahlweise 64 oder 256 GB interner Flash-Speicher zur Seite, eine Erweiterung per microSD ist nicht möglich.

Eine Kamera für Front und Rückseite

Die Hauptkamera soll eine Auflösung von 11 Megapixel, eine Blendenöffnung von f/2.0 und eine Pixelgröße (Kantenlänge) von 1,12 µm bieten. Sie befindet sich im Rand des rechten Displays und kommt sowohl für Selfies als auch klassische Aufnahme zum Einsatz. Laut Windows Central sei die Qualität alltagstauglich, aber nicht mit dem iPhone oder Google Pixel vergleichbar.

Der Akku habe eine Nennladung von 3.460 mAh, was aufgrund der zwei Displays auf tägliches Laden schließen lässt. Die Stromversorgung erfolgt per USB Typ-C. Drahtloses Laden sei hingegen nicht Bestandteil der Testgeräte, von denen die im Bericht genannten Daten stammen. Zudem verfügen die Prototypen auch nicht über NFC, sodass beispielsweise kontaktloses Zahlen per Google Pay nicht möglich wäre. Ob die Verkaufsversionen auch darauf verzichten, ist aktuell noch nicht klar. Ebenso ist nichts über eine mögliche IP-Zertifizierung zum Schutz gegen Staub und Wasser bekannt.

Zweimal 5,6 oder einmal 8,1 Zoll

Die beiden AMOLED-Bildschirme des Surface Duo messen jeweils 5,6 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 4:3 und einer Auflösung von 1.800 × 1.350 Pixel – die Diagonale bestätigt Microsoft im Blog-Beitrag. Aufgeklappt ergibt sich dadurch eine Diagonale von 8,1 Zoll (Windows Central hatte von 8,3 Zoll gesprochen). Neben der Fingereingabe kann das Duo auch mit dem Surface Pen gesteuert werden, den Microsoft als Zubehör von Surface Pro, Book oder Laptop anbietet. Im Februar hat Microsoft eine Vorschau des SDKs für das Doppel-Display freigegeben, sodass Entwickler ihre Apps anpassen können.

Das Surface Neo mit Windows 10X erscheint erst 2021

Das Surface Neo mit Windows 10X wird Microsoft nicht mehr wie zuvor geplant dieses Jahr auf den Markt bringen. Das Unternehmen will sich stattdessen zunächst auf Windows-10X-Geräte mit nur einem Bildschirm konzentrieren.

Beim Surface Neo sind beide Displays 9,0 Zoll groß, aufgeklappt ergibt sich ein unterbrochenes Display mit knapp 13 Zoll. Beide Seiten des Surface Neo sind 5,6 mm dünn. Microsoft sprach zur Vorstellung letzten Oktober vom dünnsten LCD, das derzeit existiert. Das Surface Neo ist ohne die magnetisch andockbare Tastatur und den Surface Pen 655 Gramm leicht.

Update 12.08.2020 15:45 Uhr

Jetzt ist die Vorstellung auch über die üblichen Kanäle erfolgt und Microsoft Deutschland stellt klar: Vorerst gibt es das Surface Duo nur in den USA, wo es ab sofort vorbestellt werden kann. Einen Termin für andere Länder, nicht einmal einen groben, nennt Microsoft noch nicht.

Das Microsoft Surface Duo mit zwei Bildschirmen und Android
Das Microsoft Surface Duo mit zwei Bildschirmen und Android (Bild: Microsoft)

Bestätigt werden die zuvor nur unter der Hand bekannten technische Eckdaten und der Konzern nennt weitere Details.

Die beiden 5,6 Zoll großen AMOLED-Displays lösen mit je 1.800× 1.350 Pixel im Format 4:3 bei 401 ppi auf, zusammen ergeben sich im 1.800× 2.700 Pixel im Format 3:2. Das Display wird mit Gorilla Glas geschützt. Mit 3.577 mAh sind die zwei Akkus in Summe etwas größer, als es vorab kolportiert wurde. Microsoft nennt bis zu 15,5 Stunden lokale Videowiedergabe, bis zu 27 Stunden Gesprächszeit und 10 Tage Standby. Das Gewicht liegt bei 250 Gramm.

Microsoft Surface Duo
Software:
(bei Erscheinen)
Android 10.0
Display: 8,10 Zoll
2.700 × 1.800, 401 ppi
Multi-Screen
AMOLED, Gorilla Glass
Bedienung: Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 855
1 × Kryo 485 Prime, 2,84 GHz
3 × Kryo 485 Gold, 2,42 GHz
4 × Kryo 485 Silver, 1,80 GHz
7 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 640
585 MHz
RAM: 6.144 MB
LPDDR4X
Speicher: 128 / 256 GB
1. Kamera: 11,0 MP, 2160p
LED, f/2,0, AF
2. Kamera: Nein
3. Kamera: Nein
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: Nein
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
↓1.200 ↑150 Mbit/s
5G: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 5.0
Ortung: GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.577 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 186,9 × 145,2 × 4,80 mm
Schutzart:
Gewicht: 250 g
Preis: 1.399 $ / –

Microsoft bietet vorerst zwei Varianten an, sie unterscheiden sich beim UFS3-Flash-Speicher: Es gibt ein Modell mit 128 GB und eines mit 256 GB. 6 GB RAM und den Snapdragon 855 sowie WLAN-ac und LTE bieten beide. SIM-Karten können als eSIM oder im Nano-Format genutzt werden.

Update 14.08.2020 12:31 Uhr

In den USA hatte Microsofts Hardware-Chef Panos Panay das Surface Duo zum Start am Dienstag der Presse in einem 35 Minuten währenden Video präsentiert. Dieses Video ist jetzt auch online verfügbar und zeigt das Duo, das es vorerst nicht in Deutschland geben wird, in vielen von Microsoft angedachten Einsatzszenarien.