Galaxy Tab S7 und S7+: Samsungs bisher größte und schnellste High-End-Tablets

Nicolas La Rocco 122 Kommentare
Galaxy Tab S7 und S7+: Samsungs bisher größte und schnellste High-End-Tablets

Mit dem Galaxy Tab S7 und größeren Galaxy Tab S7+ bringt Samsung Nachfolger des letztjährigen Galaxy Tab S6 auf den Markt. Beide Tablets sind noch weiter oben im High-End-Segment positioniert als es ohnehin schon der Fall war. Das zeigen vor allem Ausstattungsmerkmale wie das Display, der Prozessor und die Office-Tauglichkeit.

Samsung scheint sich mit den neuen Tablets ein wenig an der iPad-Pro-Familie und einer allgemeinen Entwicklung am Markt zu orientieren: Entweder sind Brot-und-Butter-Tablets primär für den Medienkonsum bei der Käuferschaft gefragt oder es geht gleich in das Luxussegment. Dazwischen ist mittlerweile wenig Raum für neue Produkte.

Bis zu 12,4 Zoll mit 120 Hz

Das verdeutlichen beim Galaxy Tab S7 und S7+ zum Beispiel die 11 Zoll oder 12,4 Zoll großen Displays, die erstmals bei Samsung mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz arbeiten. Die gefühlte Bediengeschwindigkeit entspricht damit der des Galaxy S20 oder neuen Galaxy Note 20, außerdem entspricht es einer Angleichung an Apples Ausstattung des iPad Pro. Die höhere Bildwiederholfrequenz soll auch Eingaben mit dem Stylus präziser machen, dessen Latenz mit 9 ms deutlich unter den 42 ms früherer Generationen liegt. Und anders als beim Apple Pencil liegt Samsungs S-Pen dem Tablet gleich bei. Der Stift lässt sich magnetisch auf der Rückseite des Tablets fixieren und dort laden.

Beim Galaxy Tab S7 setzt Samsung auf ein TFT-Panel mit dem Herstellungsverfahren LTPS (Low Temperature Poly Silicon), das 2.560 × 1.600 Pixel im 16:10-Format bietet. Das gleiche Seitenverhältnis bietet das Galaxy Tab S7+, dort allerdings mit 2.800 × 1.752 Pixeln auf einem Super-AMOLED-Panel, das ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt. Entsprechend dünner kann Samsung das größere Tablet bauen (6,3 mm vs. 5,7 mm). In die Displays integriert ist jeweils ein optischer Fingerabdrucksensor.

Interessant ist die Wahl des Prozessors, denn der ist mit dem Snapdragon 865 Plus schneller als der eigene Exynos 990 im Galaxy Note 20 oder Galaxy S20. Für den Prime-Core liegen bis zu 3,1 GHz an, außerdem ist die integrierte Grafikeinheit schneller als das Pendant von Samsung. Im letzten Jahr hatte Samsung mit dem Snapdragon 855 aber ebenfalls auf ein Qualcomm- statt eigenes Exynos-SoC gesetzt. Vergleichbar zum Vorjahr fallen RAM und Festspeicher aus: Das Galaxy Tab S7 bietet 6 GB und 128 GB (erweiterbar), das Galaxy Tab S7+ kommt auf 8 GB und 256 GB (ebenfalls erweiterbar).

Vier Stereo-Lautsprecher

Für den Medienkonsum gibt es neben einer HDR-Zertifizierung der Bildschirme vier Lautsprecher in Stereo-Anordnung an den jeweils kurzen Seiten der Tablets, was verdeutlicht, dass Samsung die Nutzung der Tablets primär im Querformat vorgesehen hat. Die Lautsprecher stammen von der über Harman zugekauften Tochter AKG und kommen mit einer Dolby-Atmos-Zertifizierung, wenngleich die Umsetzung im Tablet natürlich nicht mit der im Kino vergleichbar ist.

Mit Tastatur und Desktop-Modus zum Notebook

Doch das Galaxy Tab S7(+) will mehr als ein Tablet für den Medienkonsum sein. Mit dem optionalen Book Cover Keyboard bietet Samsung eine zweigeteilte Hülle an, die das Tablet um eine Tastatur mit Trackpad und Funktionstasten erweitert. Das die Rückseite schützende Teil bietet zudem ein Fach für den S-Pen. Im Bereich rund um die Dual-Kamera, wo sich das magnetische Dock für den Stylus befindet, lässt sich der rückseitige Schutz umklappen, sodass schneller Zugriff auf den Stift besteht. Der Aufstellwinkel des Tablets lässt sich über einen stufenlos arretierbaren Kickstand frei wählen. Durch den zweigeteilten Aufbau des Zubehörs lässt sich die Tastatur abnehmen und dennoch bleibt der hintere Schutz mit Kickstand und Stylus-Fach erhalten.

Wer das Tablet als Notebook-Ersatz verwenden möchte, kann das vorinstallierte Android 10 in einen Desktop-Modus (DeX) versetzen, den Samsung erstmals mit dem Galaxy Tab S6 (Test) eingeführt hatte. So entsteht eine für die Bedienung mit Maus und Tastatur oder eben das Book Cover Keyboard optimierte Android-Oberfläche mit Fenstern. An die Tablets kann aber auch Zubehör von Drittanbietern angeschlossen werden.

LTE- und 5G-Modelle verfügbar

Im Bereich Konnektivität wird es beide Tablets in zwei Varianten geben: das Galaxy Tab S7 nur mit Wi-Fi 6 oder zusätzlich mit LTE, das Galaxy Tab S7+ mit Wi-Fi 6 oder zusätzlich 5G, das aber auch die älteren Mobilfunkstandards wie LTE und frühere Generationen umfasst. Davon abgesehen stehen Bluetooth 5.0 LE und verschiedene Navigationssatellitensysteme zur Standortbestimmung zur Auswahl. Für kabelgebundene Verbindungen gibt es USB Typ C 3.2 Gen 1 alias USB 3.0 mit 5 Gbit/s.

Bei den Akkus hat Samsung ebenfalls nachgelegt. Das Galaxy Tab S7 als Nachfolger des Galaxy Tab S6 bietet 8.000 mAh statt 7.040 mAh. Im größeren Tablet ist Platz für einen Energiespeicher mit 10.090 mAh. Beide Ausführungen lassen sich mit bis zu 45 Watt schnell, aber nur kabelgebunden aufladen, wobei dafür Samsungs Schnellladegerät EP-TA845 separat erworben werden muss.

Preis und Verfügbarkeit

Samsung bietet beide Tablets in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black und Mystic Silver an, wobei der Marktstart für den 21. August geplant ist. Das Galaxy Tab S7 kostet 681 Euro mit WLAN und 779 Euro mit LTE. Für das Galaxy Tab S7+ ruft Samsung 954 Euro mit WLAN sowie 1.149 Euro mit 5G auf.

Samsung Galaxy Tab S7 Samsung Galaxy Tab S7+
Software:
(bei Erscheinen)
Android 10.0
Display: 11,00 Zoll
2.560 × 1.600, 274 ppi
LTPS
12,40 Zoll
2.800 × 1.752, 266 ppi
Super AMOLED
Bedienung: Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner
SoC: Qualcomm Snapdragon 865 Plus
1 × Kryo 585 Gold, 3,10 GHz
3 × Kryo 585 Gold, 2,42 GHz
4 × Kryo 585 Silver, 1,80 GHz
7 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 650
645 MHz
RAM: 6.144 MB
LPDDR5
8.192 MB
LPDDR5
Speicher: 128 GB (erweiterbar) 256 GB (erweiterbar)
1. Kamera: 13,0 MP, 2160p
LED, f/2,0, AF
2. Kamera: 8,0 MP, f/2,2, AF
3. Kamera: Nein
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 8,0 MP
f/2,0, AF
2. Frontkamera: Nein
GSM:
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
UMTS:
Nein
Variante
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
Variante
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE:
Nein
Variante
Advanced Pro
↓2.500 ↑316 Mbit/s
Nein
Variante
Advanced Pro
↓2.500 ↑316 Mbit/s
5G: Nein
Nein
Variante
NSA/SA
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 5.0 LE
Ortung:
GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Variante
A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Variante
A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, Tastatur-Dock
SIM-Karte:
Akku: 8.000 mAh
fest verbaut
10.090 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 253,8 × 165,3 × 6,34 mm 285,0 × 185,0 × 5,70 mm
Schutzart:
Gewicht: 498 / 500 g 575 g
Preis: 681 € / 779 € 954 € / 1.149 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Samsung im Rahmen einer Veranstaltung des Herstellers in Berlin unter NDA erhalten. Die Kosten für An- und Abreise wurden von ComputerBase getragen. Eine Einflussnahme des Herstellers oder eine Verpflichtung zur Berichterstattung bestand nicht.