Snapdragon 865 Plus: Qualcomm bietet 3,1 GHz im Smartphone an

Nicolas La Rocco 92 Kommentare
Snapdragon 865 Plus: Qualcomm bietet 3,1 GHz im Smartphone an
Bild: Qualcomm

Qualcomm durchbricht mit dem Snapdragon 865 Plus die 3-GHz-Marke im Smartphone-Segment und bietet für die zweite Jahreshälfte ein System-on-a-Chip mit höherwertigem Binning an. Neben dem höheren Takt für den Prime-Core der CPU erhält die integrierte Grafikeinheit etwas mehr Leistung. Die weiteren Eckdaten sind fast identisch.

Ein Plus-Modell des bisherigen Top-SoCs hat es zu einer ähnlichen Zeit auch im Sommer 2019 gegeben, als Qualcomm mit dem Snapdragon 855 Plus eine bei CPU und GPU schnellere Variante des Snapdragon 855 nachreichte. Erste Smartphones mit Snapdragon 865 Plus sollen im Verlauf des dritten Quartals auf den Markt kommen.

Prime-Core taktet mit bis zu 3,1 GHz

Die Vorgehensweise für dieses Jahr ist die gleiche: Ein höherwertiges Binning ermöglicht höhere maximale Taktraten für CPU und GPU. Das Plus im Bereich der Kryo-585-CPU fällt mit 260 MHz dieses Mal aber größer aus. Letztes Jahr waren es 120 MHz mehr. Für den Prime-Core, der auf dem ARM Cortex-A77 basiert, sind nun bis zu 3,1 GHz möglich. Beim normalen Snapdragon 865 liegt das Maximum des Prime-Cores bei 2,84 GHz. Es ist das erste Mal, dass 3 GHz und mehr in einem Smartphone angeboten werden.

Die drei weiteren Performance-Cores, die ebenfalls auf dem Cortex-A77 basieren, belässt Qualcomm bei den bekannten 2,42 GHz. Und auch an den vier Efficiency-Cores der Kryo-585-CPU, denen der ARM Cortex-A55 zugrunde liegt, hat Qualcomm mit weiterhin 1,8 GHz keine Veränderungen vorgenommen.

Adreno 650 liefert 10 Prozent mehr Leistung

Anders sieht es im Bereich der Grafikeinheit aus. Für die Adreno 650 nennt Qualcomm eine 10 Prozent höhere Rendering-Leistung. Wahrscheinlich hat Qualcomm dafür den Takt angehoben, da in ein höherwertiges Binning keine Veränderungen wie breiter aufgestellte Shader-Cluster einfließen. Taktraten nennt Qualcomm wie üblich nicht für die GPU, doch 587 MHz sind die Ausgangsbasis einer normalen Adreno 650. Der neue Maximaltakt dürfte unter 650 MHz liegen.

Das kann der Snapdragon 865 im Detail

Fast alle weiteren technischen Eckdaten des Snapdragon 865 Plus stimmen mit dem Snapdragon 865 überein. Neu hinzugekommen ist zudem die Kompatibilität zur FastConnect-6900-Plattform für Wi-Fi 6E. Was der bei TSMC im N7P-Verfahren gefertigte Chip im Detail leistet, hat ComputerBase zur Vorstellung im Dezember erklärt.