Radeon RX 6000: Erstes Bild eines Prototyp-PCBs mit Big-Navi-GPU

Wolfgang Andermahr 302 Kommentare
Radeon RX 6000: Erstes Bild eines Prototyp-PCBs mit Big-Navi-GPU
Bild: Gelöschter Tweet via Videocardz

Immer wieder gelangen Bilder eines frühen Prototypen einer neuen Grafikkarte vorab ins Internet. Das war zuletzt bei Nvidias GeForce RTX 3090 der Fall und auch eine frühe Version von AMDs Radeon RX 6000 inklusive CPU-Kühler hat es bereits geschafft. Nun folgt ein weiteres Bild von „Big Navi“ und zwar das eines nackten PCBs.

Ursprünglich ist das Foto auf Twitter aufgetaucht, wurde dort aber wieder gelöscht. Zu sehen ist die Vorderseite eines sich noch in der Entwicklung befindenden PCBs einer Grafikkarte – mutmaßlich auf Basis von AMDs Navi-21-GPU, wobei es sich um ein Custom-Modell eines unbekannten Herstellers handeln dürfte. Der Bereich über der GPU ist geschwärzt, das dürfte den Schutz der Quelle dienen. Der Rest der Platine ist größtenteils zu sehen.

Vieles ist bei dem Prototyp noch nicht fertiggestellt

Am auffälligsten sind die acht nicht verlöteten GDDR6-Speichermodule, die in Verbindung mit einem 256 Bit breiten Speicherinterface auf Big Navi einen 16 GB großen Speicher ergeben werden. Zudem wird auf dem Prototypen die Stromversorgung mit einem auffällig großen Kühlkörper bedeckt, der so sicherlich nur für Testzwecke genutzt wird. Darüber hinaus sind zwei 8-Pin-Stromstecker zu sehen, dasselbe gilt für einen BIOS-Schalter, mit dem zwischen zwei verschiedenen Software-Varianten für Taktraten, Leistungsaufnahme und Lüftersteuerung hin und her geschaltet werden kann.

Prototyp-PCB eines Radeon RX 6000 Custom-Designs
Prototyp-PCB eines Radeon RX 6000 Custom-Designs (Bild: Gelöschter Tweet via Videocardz)

Um welches Modell der vermutlich drei verschiedenen Radeon-Grafikkarten auf Basis der Navi-21-GPU es sich bei dem Bild handelt, ist unklar, vermutlich aber um Navi 21 XL oder Navi 21 XT, da der größte Navi 21 XTX den Gerüchten zur Folge (vorerst) nur von AMD direkt angeboten werden wird. Die drei verschieden konfigurierten GPUs werden vermutlich auf die Bezeichnungen Radeon RX 6800 (XL), Radeon RX 6800 XT (XT) und Radeon RX 6900 XT (XTX) hören.

Nächste Woche werden die Grafikkarten offiziell vorgestellt

Am 28. Oktober wird AMD die Radeon-RX-6000-Serie auf Basis von RDNA 2 offiziell vorstellen. AMD selbst hat bereits erste Benchmarks mit mehr als 60 FPS in Ultra HD gezeigt, wobei es sich vermutlich um Ergebnisse auf Basis des zweitschnellsten Modells gehandelt hat.