Apex Legends: Saison 7 erhöht den Grind

Max Doll
75 Kommentare
Apex Legends: Saison 7 erhöht den Grind
Bild: EA

Apex Legends ist das jüngste Beispiel dafür, dass Free-to-Play-Spiele sich leicht dem Verdacht aussetzen, ihre Kunden zu übervorteilen. Stein des Anstoßes war der jüngste Battle Pass für die aktuelle Saison, bei dem zum vollständigen Freispielen zunächst viel (zu viel) Zeit nötig war.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

In der siebten Version werden für einen Level des Battle Passes zehn Sterne benötigt, die jeweils 10.000 Erfahrungspunkte oder Ingame-Aktionen wie das Wiederbeleben von Spielern benötigen. Auch hier steigen die Anforderungen: Statt 5 Wiederbelebungen werden nun 15 verlangt. Insgesamt bedürfe ein Level der Saison 7 so viel Aufwand wie vier Level vorherigen Saisons, halten Spieler auf Reddit fest. Geäußert wird deshalb die naheliegende Vermutung, dass mit dieser Änderung der Verkauf von Battle-Pass-Leveln gesteigert werden solle.

Diese erhebliche Steigerung des Grinds begründen die Entwickler mit dem Wunsch den Pass für die gesamte Saison spannend zu machen und zum Experimentieren mit Helden und Spielweisen zu verlocken. Mittlerweile wurden die Anforderungen allerdings halbiert. Den Vorwurf, aus monetären Gründen „Meistermanipulatoren“ zu sein, weisen die Entwickler auf Reddit von sich.

Die Abstimmung der Progression ist schlicht ein Fehler gewesen, erklären die Entwickler und begründen dies mit dem Testprozess. Intern werden Konten und Fortschritt beim Wechseln von Spielversionen zurückgesetzt, weshalb der Mangel nicht aufgefallen sei. Um künftig schneller reagieren zu können, wurde darüber hinaus ein Feedback-Thread eingerichtet. Trotzdem bedeutet die Änderung noch immer eine Steigerung gegenüber der vergangenen Saison.

Geschäftsmodell bedeutet Diskussion

Derartigen Diskussionen setzen sich Entwickler leicht aus, wenn sie im Spiel zusätzliche Kaufangebote platzieren oder gar ganz auf ein Free-to-Play-Geschäftsmodell bauen. Da Entwickler nur über den Verkauf von Spielinhalten Geld einnehmen, haben sie naturgemäß ein Interesse daran, diese Angebote attraktiv zu machen. Dies steht schnell in einem Spannungsverhältnis mit reiner Unterhaltung und lässt Änderungen ungeachtet ihrer Intention im Licht von Gewinnmaximierung erscheinen.

Update 11.11.2020 10:31 Uhr

Nachdem der Zeitaufwand zunächst lediglich halbiert wurde, kehrt Respawn nun zum Niveau vorheriger Pässe zurück. Spieler erhalten darüber hinaus für den aktuellen Pass zehn Level automatisch freigeschaltet.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „tensai_zoo“ für den Hinweis zu diesem Update!