HWiNFO v6.41 Build 4355: System-Tool erhält Monitoring für Z590, H570, B560 und H510

Sven Bauduin
5 Kommentare
HWiNFO v6.41 Build 4355: System-Tool erhält Monitoring für Z590, H570, B560 und H510
Bild: Intel

Das mächtige System- und Monitoring-Tool HWiNFO erhält mit der neusten Beta erstmals Support für den Z590-, H570-, B560- und H510-Chipsatz von Intel sowie die Sensoren der mit diesen Chipsätzen ausgestatteten Mainboards für Rocket Lake-S mit dem Core i9-11900K an der Spitze. Zudem fließen obligatorische Fehlerkorrekturen ein.

Monitoring für Rocket Lake-S

Nachdem sich der Entwickler REALiX mit HWiNFO v6.34 zuletzt der grundlegenden Kompatibilität seines Diagnose- und Monitoring-Tools mit der Zen-3-Architektur und den neuen Ryzen-5000-CPUs (Test) gewidmet und mit HWiNFO v6.35 auch den Umgang mit Precision Boost Overdrive (PBO) sowie den zugehörigen Precision Boost Clock Limits von Vermeer verbessert hat, sind mit HWiNFO v6.41 Build 4355 die gerade erst vorgestellten Core-Prozessoren der 11. Generation an der Reihe.

  • Enhanced sensor monitoring on MSI Z590, H570, B560 and H510 series.
  • Enhanced sensor monitoring on Gigabyte Z590, H570, B560 and H510 series.
  • Enhanced sensor monitoring on some ASRock Z590, H570, B560 and H510 series

Erstmals kann das System-Tool die neuen Chipsätze Z590, H570, B560 und H510 ordnungsgemäß auslesen und mit den Sensoren der für Rocket Lake-S ausgelegten Mainboards von ASRock, Gigabyte und MSI umgehen.

Support für Lucienne und Cezanne

Zudem wurde die Unterstützung für kommende CPU- und APU-Generationen von AMD ausgebaut, womit in erster Linie die neuen mobilen Chips auf Basis von Lucienne und Cezanne gemein sein dürften, die ebenfalls vor kurzem auf der digitalen CES 2021 vorgestellt wurden.

  • Improved support of some future AMD CPUs and APUs.

Die offiziellen Release Notes listen zudem Support für weitere neue und ältere Hardwarekomponenten sowie die obligatorischen Fehlerkorrekturen auf.

  • Fixed a possible hang on some systems with Intel Thunderbolt controller.
  • Enhanced sensor monitoring on Asus ROG Strix B550-XE.
  • Added reporting of DIMM module location if BIOS provides correct data.
  • Fixed VRM monitoring on ASRock Z490 Taichi and B550 Steel Legend.
  • Added monitoring of Effective GPU clock on Nvidia GPUs.
  • Improved reporting of serial number on Nvidia GPUs.
  • Added monitoring of Aquacomputer farbwerk 360 and highflow NEXT.
  • Added fan speed monitoring on some MSI notebooks.

Download auf ComputerBase

Die Vorabversion HWiNFO v6.41 Build 4355 Beta kann wie die stabile Version HWiNFO v6.40 wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung als Installer und Portable Edition aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Update 26.01.2021 14:14 Uhr

HWiNFO 6.42 erschienen

In der Zwischenzeit haben die Entwickler von REALiX ihr System- und Monitoring-Tool HWiNFO in der stabilen Version 6.42 freigegeben, welche die Optimierungen sowie die Features der letzten Vorabversion HWiNFO 6.41 Build 4355 Beta übernimmt und damit ab sofort auch die neuen Chipsätze Z590, H570, B560 und H510 für die 11. Generation der Core-CPUs alias Intel Rocket Lake-S unterstützt.

Wie gewohnt kann HWiNFO 6.42 direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Downloads

  • HWiNFO Download

    4,7 Sterne

    HWiNFO informiert über alle Hardware-Komponenten eines PCs und deren Zustand.

    • Version 6.42
    • Version 6.43 Build 4385 Beta