Nvidia GeForce 461.40 WHQL: Grafiktreiber erhält keine Optimierung für Hitman 3

Sven Bauduin
34 Kommentare
Nvidia GeForce 461.40 WHQL: Grafiktreiber erhält keine Optimierung für Hitman 3

Nvidia hat den GeForce 461.40 WHQL veröffentlicht und spendiert dem Grafiktreiber überraschend keinerlei Optimierungen für das Actionspiel Hitman 3 (Test), welches mit dem neuen Adrenalin 2020 Edition 21.1.1 von AMD auf RDNA und RDNA 2 zwischen sechs und zehn Prozent zulegt. Stattdessen optimiert der Hersteller auf The Medium.

Keine Optimierungen für Hitman 3

Auf den WHQL-Treiber GeForce 461.09, der zahlreiche Fehler korrigierte, und den Hotfix-Treiber GeForce 461.33, der Verbesserungen für Assassin's Creed Valhalla (Test) und die Vulkan-API mitbrachte, lässt Nvidia den GeForce 461.40 WHQL folgen, aber verzichtet auf die von Vielen erwarteten Optimierungen für Hitman 3, das mit der hauseigenen Glacier-Engine nicht superhübsch, dafür aber superschnell läuft.

Der Verzicht auf eine Optimierung für den Titel ist insbesondere deshalb überraschend, da allen Radeon-Grafikkarten mit optimiertem Treiber schneller laufen.

Die Radeon RX 580 auf Basis der alten GCN-Architektur profitiert jedoch am geringsten, der 3D-Beschleuniger liefert mit dem neuen Treiber in 1.920 × 1.080 5 Prozent bessere Durchschnitts-FPS und Perzentil-FPS. Die Radeon RX 5700 XT auf Basis von RDNA legt dagegen um 10 und 9 Prozent zu, die Radeon RX 6800 XT (Test) mit RDNA 2 beschleunigt der neue Treiber um 6 und 8 Prozent.

Nvidia optimiert Treiber für The Medium

Der rund 630 MB große GeForce 461.40 WHQL bringt laut Nvidia neben der Optimierung für das Psycho-Horrorspiel The Medium folgende Optimierungen und Fehlerkorrekturen mit sich:

  • [X4: Foundations][Vulkan]: The game may crash on GeForce RTX 30 series GPUs.
  • [X4: Foundations][Vulkan]: HUD in the game is broken.
  • [Resident Evil 2 Remake/Devil May Cry V] Games which used the RE2 engine may crash in DirectX 11 mode.
  • [DaVinci Resolve]: Error 707, application crash, or application instability may occur.
  • [Adobe Premiere Pro]: The application may freeze when using Mercury Playback Engine GPU Acceleration (CUDA).
  • [Zoom][NVENC]: Webcam video image colors on the receiving end of Zoom may appear incorrect.
  • [Detroit: Become Human]: The game randomly crashes.
  • [Steam VR game]: Stuttering and lagging occur upon launching a game (without running running any GPU hardware monitoring tool in the background).
  • [Assassin's Creed Valhalla]: The game may randomly crash after extended gameplay.
  • NVIDIA Broadcast Camera filter may hang.
  • [Zoom]: Chrome browser flickers with Zoom app. [200695072]
  • [G-SYNC][Surround][RTX 30 series] PC may restart when enabling NVIDIA Surround with GSYNC enabled on RTX 30 series GPUs.
GeForce 461.40 WHQL – Release Notes

Die folgenden Fehler konnten indes bislang noch nicht behoben werden und sind unter Umständen auch im GeForce 461.40 WHQL noch anzutreffen:

  • [World of Warcraft: Shadowlands]: Random flicker may occur in certain locations in the game.
  • [Supreme Commander/Supreme Commander 2]: The games experience low FPS.
  • Wallpaper Engine app may crash on startup or upon resume from sleep.
  • [Batman Arkham Knight]: The game crashes when turbulence smoke is enabled.
  • [Steam VR game]: Stuttering and lagging occur upon launching a game while any GPU hardware monitoring tool is running in the background. [G-SYNC][NVIDIA Ampere/Turing GPU architecture]: GPU power consumption may increase in idle mode on systems using certain higher refresh-rate G-SYNC monitors.
  • [YouTube]: Video playback stutters while scrolling down the YouTube page.
  • [Notebook]: Some Pascal-based notebooks w/ high refresh rate displays may randomly drop to 60Hz during gameplay.
  • [G-Sync][Vulkan Apps]: Performance drop occurs when using G-SYNC and switching from full-screen mode to windowed mode using the in-game settings.
GeForce 461.40 WHQL – Release Notes

Laut den Release Notes (PDF) wurden zuletzt zudem die im Nvidia Security Bulletin 5142 aufgeführten Sicherheitslücken geschlossen, die auf Nvidias Website für Produktsicherheit aber zurzeit noch nicht aufgeführt werden.

Der GeForce 461.40 WHQL kann wie gewohnt auf der Website des Herstellers oder direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber Download

    4,1 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 461.72 Deutsch
    • Version 461.40 Deutsch
    • +2 weitere