Black SN850 & Blue SN550 im Test: Fazit

 3/3
Michael Günsch et al.
182 Kommentare

WD Black SN850, Samsung 980 Pro oder Corsair MP600 Pro?

Welche ist aktuell die schnellste SSD für Verbraucher? Diese Frage lässt sich auch nach diesem Test nicht so eindeutig beantworten, denn das Duell zwischen Corsair MP600 Pro (Test), Samsung 980 Pro (Test) und der an dieser Stelle getesteten WD Black SN850 entscheidet keiner der Probanden klar für sich – jede SSD hat ihre Königsdisziplin, doch sind die Leistungsunterschiede selten groß.

Die Corsair MP600 Pro kann mit dem größten SLC-Cache punkten und ist beim Schreiben sehr stark. Die Samsung 980 Pro bietet für extreme Dauerlast und große Schreibtransfers nach dem SLC-Cache die höchste Leistung. Die WD Black SN850 kann wiederum beim Kopieren auf dem Laufwerk und im PCMark 10 „Light“ siegen. Im Dauerbelastungstest, dem Consistency-Test des PCMark 10, gelingt das der WD Black SN850 mit fehlerbereinigter Firmware 613000D nicht, die Samsung 980 Pro mit 1 und 2 TB bleiben weit voraus. Die SN850 mit 1 TB ist allerdings der erste Konkurrent, der überhaupt eine 980 Pro schlagen kann: das Modell mit 500 GB von Samsung ist langsamer.

Firmware-Probleme bei WD und Samsung

Dass WD den Fehler in der Firmware für das Modell ohne Kühler schon seit Dezember behoben hat, sich von den Erkenntnissen zu Schwestermodell der Redaktion zuerst wiederum überrascht zeigte, während UL Benchmarks, die Macher des PCMark, sofort wusste, woran es liegt, ließ nach den bis heute nicht behobenen Firmware-Problemen mit der externen USB-3.2-Gen-2×2-SSD WD Black P50 zumindest aufhorchen. In diesem Fall wurde mit Version 613000WD aber in der Tat in kurzer Zeit die Lösung nachgeschoben, während ein Update für die P50 bis heute auf sich warten lässt.

Mit – inzwischen bestätigten – Firmwareproblemen hat wiederum aktuell auch Samsung bei der 980 Pro zu kämpfen. Bei betroffenen Anwendern soll die Schreibleistung der SSD nach einiger Zeit der Nutzung deutlich abfallen. Auch Corsair ist ein ähnliches Problem von MP510 und MP600 bekannt, in Zusammenhang mit der neuen MP600 Pro liegen bis dato aber noch keine Berichte vor.

Die WD Blue SN550 ist ein Preistipp

Preislich ist die WD Black SN850 in der getesteten Variante mit ab Werk verbautem Kühler noch sehr teuer und hierzulande kaum erhältlich. Ohne Kühler kostet die WD Black ähnlich viel wie die Samsung 980 Pro. Die Corsair MP600 Pro ist etwas teurer, hat aber immer einen Kühler serienmäßig dabei.

Preisvergleich (Preis und Preis pro Gigabyte)
250 GB 500 GB 1 TB 2 TB
Corsair MP600 Pro (immer mit Kühler) 195 € (20 Ct) 393 € (20 Ct)
Samsung 980 Pro (immer ohne Kühler) 69 € (28 Ct) 113 € (23 Ct) 179 € (18 Ct) 369 € (18 Ct)
WD Black SN850 (mit Kühler) 152 € (30 Ct) 239 € (24 Ct) 497 € (25 Ct)
WD Black SN850 (ohne Kühler) 108 € (22 Ct) 170 € (17 Ct) 376 € (19 Ct)
WD Blue SN550 37 € (15 Ct) 58 € (12 Ct) 90 € (9 Ct) 204 € (10 Ct)
Samsung 980 49 € (20 Ct) 69 € (14 Ct) 128 € ( 13 Ct)
Mindestpreise aus dem Preisvergleich vom 01.04.2021

Gleich mehrere Preis- und Leistungsklassen tiefer, ist die WD Blue SN550 ein Einstiegsmodell mit NVMe, das vor allem eine schnellere Alternative zu SATA-SSDs darstellt. Der Leistungsgewinn zu SATA-Laufwerken ist vor allem beim Durchsatz groß. Der fehlende DRAM-Cache machte sich im Test dank „Host Memory Buffer“ nicht bemerkbar. Je nach Szenario ist die WD Blue SN550 schneller oder langsamer als die Samsung 980 ohne Pro (Test), die ebenfalls keinen DRAM-Cache besitzt.

Mit Preisen nahe an 10 Cent pro GB ist die WD Blue SN550 aber noch ein gutes Stück günstiger als die Samsung 980 und ohne größere Schwächen ein klarer Kauftipp für den kleinen Geldbeutel. Das gilt übrigens auch für die baugleiche SanDisk Ultra NVMe SSD.

Western Digital WD Blue SN550 (2000 GB)
Produktgruppe Solid State Drives, 07.04.2021
  • Solide Leistungswerte
  • Ordentliche Schreibrate im TLC-Modus
  • Niedriger Preis pro Gigabyte
  • 5 Jahre Garantie
  • Kein dedizierter DRAM-Cache
  • relativ kleiner SLC-Cache
ComputerBase-Empfehlung für Western Digital WD Blue SN550 (2000 GB)

ComputerBase hat die WD Black SN850 und die WD Blue SN550 von Western Digital leihweise zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme des Herstellers auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung durch ComputerBase Pro und deaktivierte Werbeblocker. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.