MSI Clutch GM41 Wireless: Leichte Gaming-Maus lädt in 90 Minuten für 80 Stunden

Fabian Vecellio del Monego
80 Kommentare
MSI Clutch GM41 Wireless: Leichte Gaming-Maus lädt in 90 Minuten für 80 Stunden
Bild: MSI

Die Clutch GM41 stellt MSIs Debüt einer leichten kabellosen Gaming-Maus dar und erinnert aus dem Stand an Razers Viper Ultimate (Test) sowie Glorious' Model O Wireless (Test). Preislich orientiert sich die Clutch an letzterer, bietet aber die von Razers Eingabegeräten bekannte Ladestation.

High-End-Maus auf den Spuren von Razer und Glorious

Mit erstklassiger Präzision dank PixArts PMW-3370, geringem Gewicht von rund 74 Gramm, guten Gleiteigenschaften dank Gleitelementen aus reinem PTFE und kabelloser Konnektivität mit 2,4-GHz-Funk erfüllt die Clutch GM41 mehr oder minder sämtliche Standardkriterien, die im Jahr 2021 an eine Shooter-Maus für Fingertip- und Claw-Grip-Spieler gestellt werden können. Standardkost gibt es derweil bei den Primärtasten: MSI verbaut Omrons geläufige D2FC-F-K mit einer theoretischen Lebenszeit von 60 Millionen Klicks, die aber in der Praxis – wie bei mechanischen Mikroschaltern üblich – nie erreicht werden. Darüber hinaus finden sich linksseitig zwei sowie auf der Unterseite eine frei belegbare Taste.

Eben hier finden sich die potentiell größten Vorteile von Razers deutlich teurerer Viper Ultimate: Diese bietet einerseits optomechanische Primärtaster und andererseits auch rechtsseitige Zusatztasten. Die Model O hingegen bietet ein vergleichbares Layout, verfügt aber nicht über eine Ladestation, wie sie MSI und Razer bieten. Nach zehn Minuten Ladezeit soll die Clutch GM41 rund 9 Stunden Spielzeit ermöglichen, während die maximale Kapazität von 80 Stunden nach 90 Minuten Laden erreicht wird. Alternativ steht auch das zwei Meter lange Micro-USB-auf-USB-A-Kabel zum Laden zur Verfügung. Razer bietet ein vergleichbares Kabel, während Glorious auf einen USB-C-Anschluss setzt.

Günstiger als vier Konkurrenten

Wie auch die Viper Ultimate bietet die Clutch GM41 Wireless sowohl links- als auch rechtsseitig gummierte Flanken und eine einzonige RGB-Beleuchtung auf dem Mausrücken. Die über eine gelochte Hartplastik-Oberfläche verfügende Model O bietet eine opulentere LED-Bestückung. Weitere Konkurrenz findet sich bei Logitechs G Pro Wireless (Test) sowie der neueren, besonders leichten Logitech G Pro X Superlight (Test), doch die beiden Eingabegeräte liegen im Handel preislich über Model O respektive Viper Ultimate. Die Clutch GM41 Wireless ist ab sofort zur unverbindlichen Preisempfehlung von rund 80 Euro erhältlich.

MSI Clutch GM41 Wireless
Glorious PC Gaming Race Model O Wireless
Ergonomie: Symmetrisch (Rechtshändig)
Sensor: PixArt PAW-3370 Glorious BAMF (PMW-3370)
Optisch
Lift-Off-Distance: 1,0–2,0 mm
Auflösung: 100–20.000 CPI
5 Stufen
100–19.000 CPI
5 Stufen
Geschwindigkeit: 10,2 m/s
Beschleunigung: 490 m/s²
USB-Abfragerate: 1.000 Hz
Primärtaster: Omron D2FC-F-K, 60 mio. Klicks Omron D2FC-F-7N, 20 mio. Klicks
Anzahl Tasten: 6
Oberseite: 3 Unterseite: 1
Linksseitig: 2
6
Oberseite: 4
Linksseitig: 2
Sondertasten: Mausrad
cpi-Umschalter
Software: 5 Profile
vollständig programmierbar
Makroaufnahme
5 Profile
vollständig programmierbar
Makroaufnahme
Interner Speicher: 3 Profile
Beleuchtung: Farbe: RGB, 1 adressierbare Zone
Modi: Atmend, Farbschleife
Farbe: RGB, 1 adressierbare Zone
Modi: Atmend, Wellen, Farbschleife
cpi-Indikator
Gehäuse: 130 × 67 × 38 mm
Hartplastik, Beschichtung
Gummielemente
128 × 66 × 38 mm
Hartplastik
Gleitfüße: PTFE (rein)
Gewicht: 74 Gramm (o. Kabel) 70 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: USB-A auf Micro-USB-Kabel, 2,00 m
Funk: 2,4 GHz
proprietärer Akku, 80 Stdn. Laufzeit
Laden: Kabel, Ladestation
USB-A auf USB-C-Kabel, 2,00 m, umwickelt
Funk: 2,4 GHz, 5,0 Meter Reichweite
proprietärer Akku, 71 Stdn. Laufzeit
Laden: Kabel
Preis: ab 75 € ab 74 € / ab 74 €