News MSI Clutch GM41 Wireless: Leichte Gaming-Maus lädt in 90 Minuten für 80 Stunden

Vitche

Santa Claus 2020
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.279

Scirca

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
980
Uhh geriffelte Flächeln rechts und links, absolute Dreckmagneten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: momdiavlo, Gnasher und Schmarall
S

so_oder_so

Gast
Ach als ob die 80h hält.
Solche leeren Versprechen hatte ich schon bei der Modell-O wireless der Konkurrenz und konnte nicht mal 60% der Akkulaufzeit rausholen mit Zusatzfeatures deaktiviert.
 

Beitrag

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
10.279
Das reißt mich jetzt nicht grade vom Hocker. Was die Laufzeiten anbelangt ist Logitech mit seinem sparsamen Hero-Sensor bislang unerreicht.
Aber unter diesen gewichtsoptimierten Mäusen halten nicht mal die Logitech-Geräte besonders lang - meine G604 hält mit einer popeligen AA-Batterie mehrere Monate.
Energiespeicher wollen eben auch etwas wiegen.
 

Akkulaus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.704
Nur 80 Stunden? Ist ja lächerlich

Meine Logitech M235 hält mit nem guten Akku 2-3 Monate und mit einer normale Alkaline Batterie 6-9 Monaten bis zu 1 Jahr.

Frag mich was die Mäuse so an Strom schlucken, wenn die nur paar Stunden halten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sascha631

micha`

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.282
Zitat von Akkulaus:
Meine Logitech M235 hält mit nem guten Akku 2-3 Monate und mit einer normale Alkaline Batterie 6-9 Monaten bis zu 1 Jahr.
Äpfel und Birnen, ganz einfach.


Zur Maus selbst: auch wenn sie nur 40 Stunden hält, wird das durch die Ladestation wieder aufgewogen. Da stellt man die Maus eben ganz entspannt abends rein. Auch wenns albern klingt: Ein Ladekabel reinzufummeln, wie bei meiner Logitech G603, ist eine gewisse Hürde und ich würde mir so eine Station wünschen.

Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: blockberd, teivos und LuckyMagnum

Maddyson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
96
Die Akkus verlieren nach 1-2 Jahren ihre Kapazität, wie bei eine Oral-B Zahnbürste
damit man eine neue elektrische Zahnbürste kauft.

Da behalte ich meine Logitech G602 wo man die Baterrien
durch sehr viele und gute Eneloop Akkus ersetzen kann....

Die wechselbaren AA Eneloop Akkus halten viel viel länger als 80 Stunden

Ich überlege mir eine riesiege Logitch Mx Master 3 zu kaufen,
aber nur wenn ich eine Youtube Anletung zum Akku wechseln finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: xexex

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
20.120
Super! Dann mach ich mal eben 90 Minuten "Pause"!

Es gibt nichts sinnbefreiteres wie festverbaute Akkus, ich kann in 10 Sekunden neue Akkus für mehrere Stunden in meine Maus "laden" und die Akkus selbst werden dann schonend in aller Ruhe im Ladegerät aufgefrischt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, Schmarall, Coeckchen und 3 weitere Personen

Mickz

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
224
Wie immer ... ein Schnapper nur 80€.
 

Beitrag

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
10.279
Zitat von micha`:
Ein Ladekabel reinzufummeln, wie bei meiner Logitech G603, ist eine gewisse Hürde und ich würde mir so eine Station wünschen.
Mit Ladekabel dran kann man die Maus dann aber noch benutzen, in der Station nicht.
Bei einem festverbauten Akku, der irgendwann Altersschwäche zeigen wird, würde ich definitv keine Station zum Laden wollen.

Im Worst Case muss ich dann aus irgendeiner Kiste eine alte Ersatzmaus rauskramen, weil das Ding grad leer und beim Laden unbenutzbar ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LuckyMagnum

Beitrag

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
10.279
Micro-USB ist nicht der Teufel in Person, 'nen faden Beigeschmack hat es aber schon, wenn Hersteller heutzutage noch auch bei teureren Geräten micro-USB statt UCB-C verbauen. Gibt's aber noch häufiger, scheint die Hersteller abseits von Mobilgeräten und -Zubehör oft egal zu sein. Vielleicht sind micro-USB-Buchsen 'nen zehntel Cent günstiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Coeckchen und lamda

Akkulaus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.704
Zitat von majusss:
micro USB... Son Rotz sollte bei der EU Strafe zahlen. Sinnfreier Elektroschrott.
Übertreib mal nicht... Was bitte ist daran Elektroschrott? Überlegen bevor man so ein Müll schreibt.
Micro USB ist immer noch sehr weit verbreitet. Wozu braucht die Maus unbedingt USB C?

Bei sowas kann ich nur den Kopfschütteln.

Bestimmt hast du alle Geräte mit Micro USB entsorgt was? Dann bist du nicht besser :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: blockberd, Ben81 und Sascha631

Schmarall

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.121
Es geht einfach nichts über eine Kabelmaus. Kein Problem mit leeren Akkus, kein Problem mit Funkaussetzern, keine Verzögerung, leichter weil sie keine Akkus braucht, ...

Gibt nur Vorteile. Gut, man muss einmalig überlegen wie man am besten das Kabel führt, aber ist auch kein Hexenwerk und zahlt sich danach tausendfach aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bad_sign, Adolf Kowalski, Coeckchen und eine weitere Person

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
20.120
Zitat von Beitrag:
Vielleicht sind micro-USB-Buchsen 'nen zehntel Cent günstiger.
Micro-USB ist schlichtweg kleiner, bestimmt auch günstiger und ist nun mal noch immer der von der EU verabschiedete Standard für Ladebuchsen. Seid einfach mal froh, dass dies überhaupt seinerzeit von der EU beschlossen würde, sonst gäbe es noch immer wie früher bei jedem Gerät irgendeinen eigenen Stecker.
https://de.wikipedia.org/wiki/Micro-USB-Standard
Ergänzung ()

Zitat von Schmarall:
Klar! Dafür mit einem Kabel was bei jeder Bewegung stört. Was bringt mir weniger Gewicht, wenn ich dafür ein Kabel mit bewegen muss?
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitche

Santa Claus 2020
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.279
Zumal mit den 74 Gramm in diesem Fall (oder gar den 60 Gramm einer X Superlight) ein Niveau erreicht ist, das auch die meisten kabelgebundenen Mäuse unterbietet … ^^
Zitat von Schmarall:
Es geht einfach nichts über eine Kabelmaus. Kein Problem mit leeren Akkus, kein Problem mit Funkaussetzern, keine Verzögerung, leichter weil sie keine Akkus braucht, ...
Funkaussetzer sind seit einigen Jahren bei den namhaften Herstellern und mit 2,4-GHz-Funk auch kein Thema mehr und gerade Logitech und Razer bieten kabellos oftmals eine geringere Latenz als die Kabelmäuse der meisten anderen Hersteller. Und leere Akkus lassen sich eigentlich vermeiden. Im allerschlimmsten Fall wird die Funkmaus dann eben temporär zur Kabelmaus (was wirklich furchtbar ist …)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: teivos

Maddyson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
96
Zitat von Schmarall:
Es geht einfach nichts über eine Kabelmaus. Kein Problem mit leeren Akkus, kein Problem mit Funkaussetzern, keine Verzögerung, leichter weil sie keine Akkus braucht, ...

Gibt nur Vorteile. Gut

Nein der Kabel wird langsam kaputt gehen :) Wackelkontakt

Die meisten Kinder werden sich mit einen Lötkolben die Finger verbrennen,
mit eine Flex würden ihre Finger sogar weg fliegen :)

Darum halten die drahtlosen Mäuse viel länger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top